Referendarrat Schleswig-Holstein

Referendarrat der Rechtsreferendare in Schleswig-Holstein

18. Februar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für Stellenanzeige – Referendariat bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York (AHK USA – New York)

Stellenanzeige – Referendariat bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York (AHK USA – New York)

Die Rechtsabteilung der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York (AHK USA – New York) hat für den Zeitraum 01.10.2018 – 31.12.2018 kurzfristig eine Ausbildungsstelle für Rechtsreferendare zu vergeben. Je nach Bundesland und Justizausbildungs- und Prüfungsordnung (JAPO) kann die Stelle als Wahl-, Wahlpflicht-, Anwalts- oder Verwaltungsstation absolviert werden. Im Rahmen der Arbeitsgebiete der AHK USA – New York erhalten die Rechtsreferendare insbesondere Einblick in das deutsche und US-amerikanische Wirtschaftsrecht und unterstützen die Rechtsabteilung bei der Beantwortung allgemeiner Rechtsanfragen u. a. aus folgenden Bereichen: allgemeines Zivilrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuer-, Zoll-, Arbeits- und Aufenthaltsrecht sowie Produkthaftungsrecht. Des Weiteren lernen die Referendare den Ablauf einer Firmengründung in den USA kennen und unterstützen den Inkasso-Service der AHK USA – New York. Voraussetzungen: Die Arbeitssprache der AHK USA – New York ist überwiegend Deutsch. Aufgrund der häufigen externen Kommunikation mit US-amerikanischen Behörden, Unternehmen und Kunden sollten Bewerber aber über gute Englischkenntnisse verfügen. Interesse an der Bearbeitung von Rechtsfragen mit wirtschaftlichem Bezug wird ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit, sich an die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Ausland anzupassen. Vergütung und Visum: Die AHK USA – New York leistet neben der Besoldung durch die jeweilige Landeskasse keine zusätzliche Vergütung. Die AHK USA – New York unterstützt aber bei der Beantragung des erforderlichen J-1 Visums und übernimmt die dabei entstehenden Kosten. Weitere Informationen zu der Station bei uns finden Sie unter: http://www.gaccny.com/dienstleistungen/recht-und-steuern/juristischer-vorbereitungsdienst/ Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (insb. Anschreiben und Lebenslauf) bitte sobald wie möglich per Email an die Leiterin der Abteilung Legal Department & Business Development Consulting, Frau Susanne Gellert (legalservices@gaccny.com).

15. Februar 2018
von Moderator
Kommentare deaktiviert für Referendariat in der Anwaltskanzlei FKF in Lübeck

Referendariat in der Anwaltskanzlei FKF in Lübeck

Wir sind eine junge und wachsende Anwaltskanzlei und bieten Referendarinnen und Referendaren die Chance auf aktive Mitarbeit.

 

Bei uns können Sie Einblicke in eine Vielzahl von Rechtsgebieten gewinnen: bspw. Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, etc.

 

Darüber hinaus bieten wir interessierten Referendarinnen und Referendaren auch die Mitarbeit im Steuerrecht, dem Steuerstrafrecht und dem Wirtschaftsstrafrecht an.

Einen kleinen Überblick über uns und unsere Kanzlei bekommen Sie unter: www.fkf-luebeck.de

 

Wer sich aktiv einbringen und wertvolle Erfahrungen sammeln möchte, meldet sich bei uns.

10. Februar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für Stationsangebot des Conseil d’État in Paris

Stationsangebot des Conseil d’État in Paris

Liebe Referendare,

das französische Conseil d’État hat sich bereit erklärt, einen deutschen Rechtsreferendar bzw. eine Rechtsreferendarin für die Ableistung einer Verwaltungs- oder Wahlstation in seiner Abteilung für Verwaltungsstreitverfahren vom 01.10. bis 31.12.2018 aufzunehmen.

Das Angebot richtet sich an Referendare und Referendarinnen mit guten Vorkenntnissen im französischen Verwaltungsrecht sowie sehr guten Kenntnissen der französischen Sprache.

Anbei findet ihr die Stellenbeschreibung (auf französisch). Die Bewerbungen sollten bis zum 31.03.2018 in französischer Sprache erfolgen und einen Lebenslauf, ein Bewerbungsschreiben, das Zeugnis für die 1. Juristische Staatsprüfung sowie einen geeigneten Nachweis über französische Sprachkenntnisse beinhalten.

Stellenbeschreibung

10. Februar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für Freiwillige Revisionsrechtsarbeitsgemeinschaft Kiel

Freiwillige Revisionsrechtsarbeitsgemeinschaft Kiel

Liebe Referendare,

 

in der Zeit vom 22.03. bis 03.04.2018 haben Sie die Möglichkeit, an der freiwilligen Revisionsrechtsarbeitsgemeinschaft teilzunehmen.

 

Die Arbeitsgemeinschaft findet an folgenden vier Terminen statt:

 

22., 26., 27.03. und 03.04.2018, jeweils 14.00 Uhr,

in Raum 200 im Landgericht Kiel.

 

Leiter der Arbeitsgemeinschaft ist Staatsanwalt Dr. Soyka.

 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und sich die Ausschreibung ausdrücklich nur an Referendare richtet, die bis einschließlich Oktober 2018 Examensklausuren schreiben, ist eine verbindliche Anmeldung für die Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft erforderlich. Bitte richten Sie diese Anmeldung bis zum 02.03.2018 an folgende E-Mail Adresse: referendare@lg-kiel.landsh.de.

 

 

Eine Erstattung von Reisekosten findet nicht statt.

9. Februar 2018
von Moderator
Kommentare deaktiviert für Rechtsreferendare (m/w) für alle Rechtsbereiche in Hamburg

Rechtsreferendare (m/w) für alle Rechtsbereiche in Hamburg

Mit circa 230 Partnern und Mitarbeitern, davon rund 100 Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, zählt Esche Schümann Commichau zu den führenden multidisziplinären deutschen Sozietäten. Innerhalb unserer internationalen Netzwerke arbeiten wir mit ausgewählten Partnerkanzleien in Europa und Nordamerika zusammen.

Wir bilden laufend aus und suchen

Rechtsreferendare (m/w) für alle Rechtsbereiche in Hamburg.

Von Beginn an ermöglichen wir Ihnen die Mitarbeit an interessanten Aufgaben in einem guten Arbeitsklima. Im persönlichen Kontakt arbeiten Sie mit Partnern und Associates der Sozietät zusammen – direkt am Fall. Dabei ist für uns selbstverständlich, dass Sie einzelne Bereiche selbstständig und eigenverantwortlich bearbeiten.

Wir setzen voraus, dass Sie das 1. juristische Staatsexamen mit mindestens Vollbefriedigend abgeschlossen haben. Außerdem sollten Sie über ein ausgeprägtes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge verfügen und Freude an der vertieften Bearbeitung von Aufgaben in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht haben. Zudem erwarten wir, dass Sie kommunikativ, flexibel und engagiert sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.esche.de. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau Sabine Virk unter bewerbung@esche.de

5. Februar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für 24. DRK-Sommerkurs zum Humanitären Völkerrecht (29. Juli – 4. August 2018)

24. DRK-Sommerkurs zum Humanitären Völkerrecht (29. Juli – 4. August 2018)

Liebe Referendare,

Vom 29. Juli bis 4. August 2018 findet der 24. Sommerkurs des Deutschen Roten Kreuzes zum Humanitären Völkerrecht (HVR) in Berlin statt. Der Kurs wird unter Mitwirkung des Instituts für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum veranstaltet.

Er richtet sich vorrangig an Jurastudierende höherer Semester, Rechtsreferendare und andere junge Juristen, die ihre Kenntnisse im humanitären Völkerrecht vertiefen möchten. Da einzelne Kursteile in englischer Sprache stattfinden, sind gute Englischkenntnisse die Bedingung für eine Teilnahme. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

Der Kurs beinhaltet Vorlesungen und Gruppenarbeiten zu grundsätzlichen und aktuellen Themen des humanitären Völkerrechts. Behandelt werden u.a. die Anwendungsbereiche des HVR, der Schutz der Zivilbevölkerung und ziviler Objekte, der Kombattanten- und Kriegsgefangenstatus, die Mittel und Methoden der Kampfführung, das Verhältnis von HVR und Menschenrechten, die Umsetzung des HVR sowie der Internationale Strafgerichtshof.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 300,00 und beinhaltet Dokumentationsmaterial, Unterbringung in Doppelzimmern sowie Verpflegung. Bewerbungen (mit Lebenslauf, Foto, Nachweisen über erbrachte Studienleistungen, relevante Praktika und Arbeitserfahrungen) richten Sie bitte bis 15. Mai 2018 an die Ruhr-Universität Bochum, IFHV, Prof. Dr. H.-J. Heintze, Massenbergstr. 9b, 44787 Bochum (ifhv-publications@rub.de; Tel. 0234 / 3227366).

Den Flyer findet ihr hier.

5. Februar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für Recruitingveranstaltung „R&P Insight“ der Kanzlei Renzenbrink & Partner

Recruitingveranstaltung „R&P Insight“ der Kanzlei Renzenbrink & Partner

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir – von der Kanzlei Renzenbrink & Partner – veranstalten am 15. Februar im Rahmen der HAV-Reihe „Infoabende für Referendare“ erneut unsere Recruitingveranstaltung „R&P Insight“ für (angehende) Referendare, Wissenschaftliche Mitarbeiter und Berufseinsteiger. Zu Beginn der Veranstaltung führen wir inhaltlich im Rahmen eines Vortrags in unsere Kanzleiarbeit ein und suchen anschließend beim zwanglosen Ausklang mit Fingerfood und Drinks das persönliche Gespräch mit unseren Gästen.
Weitere Informationen können Sie hier finden:   http://renzenbrink-partner.de/files/renzenbrink_und_partner/pdf/Insight_Feb18.pdf  bzw. der anliegenden Einladung entnehmen.

25. Januar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für ILF-Frühjahrslehrgang 2018 „Unternehmensrecht in der Beratungspraxis“ 12. bis 23. März 2018

ILF-Frühjahrslehrgang 2018 „Unternehmensrecht in der Beratungspraxis“ 12. bis 23. März 2018

Das Unternehmensrecht spielt in der anwaltlichen Beratungspraxis eine bedeutende Rolle. Die für die Beratungspraxis wichtigen Aspekte dieses vielgestaltigen Rechtsgebiets werden in der universitären Ausbildung meist nur in den Grundzügen und häufig ohne hinreichende praktische Anschauung vermittelt.

Die Broschüre finden Sie hier.

 
Der Frühjahrslehrgang „Unternehmensrecht in der Beratungspraxis“, den das Institute for Law and Finance in Zusammenarbeit mit den Anwaltssozietäten Allen & Overy, White & Case, Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, Debevoise & Plimpton, Fried, Frank, Harris, Shriver & Jacobson, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, Mayer Brown, Noerr, Shearman & Sterling, P+P Pöllath + Partners und GREENFORT im Frühjahr 2018 anbietet, soll diese Lücke schließen und einen umfassenden Einblick in praktisch bedeutsame Themen der unternehmensrechtlichen Beratung vermitteln. Die Referenten sind Anwälte und Partner dieser Sozietäten. Der Lehrgang wird mit einer Fallstudie im Bereich M&A erweitert, um die Praxisrelevanz zu erh ö hen.
Der Lehrgang wendet sich an hoch qualifizierte fortgeschrittene Studierende der Rechtswissenschaft sowie an Referendarinnen und Referendare und Promovierende vor dem Berufseinstieg  mit ausgeprägtem wirtschaftlichen Verständnis und besonderem Interesse für das Unternehmensrecht. Um eine intensive und interaktive Ausbildung auf hohem Niveau zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf etwa 40 Personen beschränkt, die nach ihrer fachlichen Qualifikation ausgewählt werden.
 

Der Lehrgang wendet sich an hoch qualifizierte fortgeschrittene Studierende der Rechtswissenschaft sowie an Referendare und Referendarinnen und Promovierende vor dem Berufseinstieg mit ausgeprägtem wirtschaftlichem Verständnis und besonderem Interesse für das Unternehmensrecht. 

 

Veranstaltungszeitraum

12. bis 23. März 2018

Montag bis Freitag, jeweils von 9:00 bis circa 18:30 Uhr

Freitag, den 23. März von 9:00 bis circa 16:00 Uhr

 

Veranstaltungsort

Goethe-Universit ät/Campus Westend
House of Finance
Theodor-W.-Adorno-Platz 3
60323 Frankfurt

 

Teilnahmebedingungen

Da die Teilnehmerzahl auf etwa 40 Personen beschränkt ist, erfolgt die Zulassung zum Lehrgang nach der fachlichen Qualifikation der Bewerberinnen und Bewerber. Die Entscheidung trifft eine Auswahlkommission, die sich aus Vertretern des ILF und der beteiligten Anwaltssozietäten zusammensetzt.

Nach Eingang Ihrer Online-Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und der Prüfung durch die Auswahlkommission erhalten Sie spätestens Mitte Februar 2018 eine Mitteilung über die Zulassung. Kursmaterialien werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in digitaler und gedruckter Form spätestens am jeweiligen Kurstag zur Verfügung gestellt.

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 270 Euro. Darin enthalten sind die Teilnahme an dem Lehrgang einschließlich der Abendveranstaltungen sowie die Kursmaterialien. Es besteht keine Umsatzsteuerpflicht.

Für besonders qualifizierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer steht eine Reihe von Stipendien zur Deckung der Teilnahmegebühr zur Verfügung, über deren Vergabe die Auswahlkommission entscheidet.

 

Anmeldeschluss

7. Februar 2018

 

Bewerbung über Online Registrierung

http://www.ilf-frankfurt.de/de/seminare/fruehjahrslehrgang/

 

Ansprechpartnerin

Heidi Katja Quoika, M.A.
Tel.: +49 (69) 798-33752
Fax: +49 (69) 798-33921

25. Januar 2018
von admin
Kommentare deaktiviert für Freiwilliges Probeexamen

Freiwilliges Probeexamen

Liebe Referendare,

 

in der Zeit vom 05.03.2018 bis zum 16.03.2018 bieten wir den Referendaren des Landgerichtsbezirks Kiel die Möglichkeit, am freiwilligen Probeexamen teilzunehmen. Es werden insgesamt 8 Klausuren geschrieben, wobei der Mittwoch jeweils frei ist, wie im 2. Staatsexamen auch. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die schriftlichen Examensklausuren von Juni 2018 bis einschließlich Oktober 2018 geschrieben werden.

 

Die 1. Klausur beginnt am 

 

05.03.2018 um 8:30 Uhr in Raum 200 im Landgericht Kiel.

 

Die Klausuren werden jeweils von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr geschrieben. Bei dem Probe-examen handelt es sich um eine Präsenzveranstaltung, d.h. die Klausuren müssen in dieser Zeit im Raum 200 des Landgerichts Kiel geschrieben werden. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zum Mitschreiben aller 8 Klausuren. Die Teilnahme am Probeexamen geht in diesem Fall jedem anderen Dienst vor, dementsprechend ist die Anmeldung mit den jeweiligen AG-Leitern und Einzelausbildern zu besprechen. Urlaub kann in dieser Zeit nicht genommen werden, bei Krankheit sind eine Krankmeldung sowie ein Attest ab dem 1. Tag erforderlich.

 

Mitzubringen sind die zugelassenen Kommentare/Gesetzestexte lt. der geltenden Hilfsmittelverfügung vom 12.03.2012 sowie der Personalausweis.

 

Es erfolgt eine ausführliche Korrektur der Klausuren unter Beifügung einer Lösungsskizze. Teilweise werden die Korrektoren nach Möglichkeit auch eine Besprechung anbieten. Der Termin wird spätestens bei Ausgabe der Klausur mitgeteilt.

 

Ihre verbindliche Anmeldung für die Teilnahme am Probeexamen richten Sie bitte bis zum 12.02.2018 per E-Mail an referendare@lg-kiel.landsh.de.

 

Eine Erstattung von Reisekosten findet nicht statt.