HPM Die Handwerksgruppe sucht Referendare (m/w/d) für die Wahlstation (Schwerpunkt Baurecht)

HPM Die Handwerksgruppe ist auf der Suche nach einem Referendar (m/w/d) für die Wahlstation (Schwerpunkt Baurecht).

HPM Die Handwerksgruppe ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe und einer der Marktführer im Ausbauhandwerk bestehend aus erfolgreichen und lokal verankerten Handwerksbetrieben in Deutschland und Österreich.

Alle weiteren Informationen gibt es in der beigefügten Stellenanzeige.

Stellenanzeige

Stationsreferendar*innen Hamburg

Wir, die Kanzlei FUCHS Rechtsanwälte, suchen ab sofort

 

Rechtsreferendar*innen (w/m/d)

 

für die Anwalts- und / oder Wahlstation. FUCHS Rechtsanwälte ist eine mittelständische Kanzlei aus dem Herzen Hamburgs. Wir begreifen uns als wirtschaftsrechtliche Full-Service-Kanzlei. Spezialisierte Rechtsanwälte haben wir auf den Gebieten Arbeits-, Steuer- und Insolvenzrecht, sowie Familien- & Erbrecht.

 

Wir suchen:
Rechtsreferendar*innen, im Bereich des allgemeinen Zivilrechts und Strafrechts. Hier können schwerpunktmäßig die Tätigkeitsfelder Arbeit-, Gesellschafts- und Insolvenzrecht kennengelernt werden.

Ferner verfügt unsere Kanzlei über ein steuerrechtliches Dezernat. Die Vielzahl der zur Ausbildung überlassenen Fälle haben hohe Examensrelevanz.

 

Anforderungsprofil:
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Kenntnisse in MS-Office Programmen, sehr gute schreibtechnische Fähigkeiten, selbstständige Arbeitsweise, schnelle Auffassungsgabe, Flexibilität und Teamfähigkeit.

 

Was wir bieten:
Entspannte Arbeitsatmosphäre, starkes Kanzleiteam, praktische Einblicke in die Arbeit eines Rechtsanwalts, selbstbestimmtes Arbeiten, eigenständige Wahrnehmung von Gerichtsterminen, zentraler Kanzleistandort. Besuchen Sie uns gern unter

www.FuchsRAe.de

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

 

FUCHS Rechtsanwälte

Herr Rechtsanwalt Maximilian Rohrbach

Borsteler Chaussee 47

22453 Hamburg

karriere@fuchsrae.de

040 78 89 26 34

Referendariat im Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur

Im Referat für Energiepolitik und Energierecht (V 61) bieten wir die Möglichkeit an, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Verwaltungs- bzw. die Wahlstation des juristischen Vorbereitungsdienstes abzuleisten.

Der Ausbildungsinhalt wird sich u. a.  auf folgende Themenfelder erstrecken:

  • Rechtsfragen des Energiewirtschaftsrechtes und weiterer energierechtlicher Vorschriften (u. a. EnSiG, EEG) sowie im allgemeinen Verwaltungsrecht;
  • Regulierung der Strom- und Gasnetze;
  • Grundsatzangelegenheiten und Einzelfragen zu Netzentgelten, der Netzstabilität und -reserve;
  • Grundsatzfragen der Netzinfrastrukturentwicklung, Rechtsfragen des Strom- und Gasnetzausbaus, Transeuropäische Energieinfrastruktur;
  • Teilnahme und Vorbereitung der Sitzungen des Beirats bzw. des Länderausschusses bei der Bundesnetzagentur

Zudem wird den Referendar*innen in der Station ein interdisziplinärer Einblick in die nachfolgend aufgeführten Aufgabenfelder des Referats geboten:

  • innovative elektrische Energietechniken (insb. intelligente Stromnetze und die computergestützte Regelung von Energieflüssen);
  • Angelegenheiten der Windenergie (Off- und Onshore) sowie Wasserkraft;
  • Grundsatzfragen der Energiepreise bzw. des Energiekartellrechts;
  • Stakeholdermanagement Stromnetzausbau;
  • Fortentwicklung, Umsetzung und Begleitung der landesinternen bzw. überregionalen Wasserstoffstrategie.

Darüber hinaus werden die Referendar*innen – aufgrund der aktuellen politischen Lage und gesellschaftlichen Bedeutung energiepolitischer Themen – einen spannenden Einblick in die ministeriumsübergreifende Arbeit erhalten.

Besondere Vorkenntnisse im Bereich des Energierechts, der Energietechnik bzw. im Bereich der Volkswirtschaftslehre sind zwar von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Herrn Daniel Senfelds, E-Mail: daniel.senfelds@mekun.landsh.de, Telefon: 0431 988 7091. Bei fachlichen bzw. organisatorischen Fragen zur Ausbildung können Sie sich auch an Herrn Felix Schmidt, E-Mail: felix.schmidt@mekun.landsh.de, Telefon: 0431 988 5220wenden.

Referendar:innen für die Anwalts- oder Wahlstation in renommierter Flensburger Kanzlei gesucht

Die alteingesessene Kanzlei Jan Smollich & Kollegen sucht Referendar:innen (m/w/d) für die Anwalts- oder Wahlstation ab Januar 2023.

Tätigkeitsschwerpunkte unserer Kanzlei sind das Strafrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht sowie das allgemeine Zivilrecht.
Uns ist es wichtig, Sie praxisnah auszubilden und für Ihre Zukunft vorzubereiten. Daher werden Sie bei uns vom ersten Tag an in den „normalen“ Kanzleialltag eingebunden.
Zu Ihren Tätigkeiten bei uns gehören beispielsweise:

  • Recherchen
  • Teilnahme und Mitwirkung an Mandantenterminen
  • Erstellen von Schreiben und Schriftsätzen
  • eigenständige Betreuung einzelner Mandate

Sie werden durch drei Anwält:innen ausgebildet, die teilweise bereits Jahrzehnte lange Erfahrung innehaben oder gerade erst in das Berufsfeld eingestiegen sind und Ihnen somit gute Tipps für das Examen und den Einstieg in das Berufsleben geben können.

Selbstverständlich berücksichtigen wir bei Ihrer Ausbildung auch Ihre eigenen Bedürfnisse, sodass bspw. ausreichende Lernzeiten eingeplant werden können.

Die Kernarbeitszeit ist von Montag bis Donnerstag 08:30 bis 17:00 Uhr und am Freitag 08:30 bis 16:00 Uhr. Auch können die Arbeitszeiten individuell abgesprochen werden.

Da wir zusätzlich anwaltliche Verstärkung für unser Team suchen, ist eine Übernahme nach dem Examen möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an info@smollich-kollegen.de unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen als pdf-Dokument

Anwaltsstation beim Rechtsanwalt Kockel in Timmendorfer Strand

Sehr geehrte Damen,

sehr geehrte Herren,

in meiner hübschen und exklusiv gelegenen Einzelanwaltskanzlei in Timmendorfer Strand biete ich auch weiterhin Ausbildungsplätze für Rechtsreferendare (w,m,d) an.

Neben den alltäglichen examensrelevanten Fällen aus dem Straf- und allgemeinen Zivilrecht können Sie auch Einblicke in die Corona-Wirtschaftshilfen für KMU aus verschiedenen Branchen sowie finanzrechtliche und wirtschaftliche Fragestellungen erhalten.

Sie erhalten bei mir einen eigenen voll ausgestatteten Arbeitsplatz mit einem Kaffeevollautomaten, Tee und alkoholfreien Getränken inklusive.

Ich pflege mit meinen Referendaren eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Das heißt, dass ich Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten Mandantsbearbeitungen auch gerne selbstständig machen lasse, Sie bei Besprechungen, Vorträgen und Mandantenterminen innerhalb Ihrer Präsenzzeit gerne auch aktiv als Kollegin oder Kollege mitwirken dürfen und ich Sie auch gerne zu Gericht mitnehme.

Meine Kernarbeitszeit ist Montag bis Freitag von 10:00 – 16:00 Uhr. Die zeitliche Erbringung Ihrer Leistungen im Rahmen der Anwaltsstation können wir mit Blick auf Ihre Examensvorbereitung individuell abstimmen, damit Sie die Monate vor den Klausuren genug Zeit zum Lernen haben.

Fahrkosten werden nach Absprache im angemessenen Rahmen erstattet. Eine anteilige Nutzung des 100 Meter entfernten Strandkorbes nach der Arbeit und eine Befreiung von der Strandabgabe sind eine zusätzliche Annehmlichkeit, die das Referendariat beim Strandanwalt zu einer der schöneren Stationen machen kann.

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung oder interessierte Rückfrage per Email auf rechtsanwalt@kockel-recht.de oder Ihren Anruf auf die Rufnummer 04503 –  40 67 32.

Bis dahin verbleibe ich mit

freundlichen kollegialen Grüßen

Sven M. Kockel

Rechtsanwalt

Rechtsreferendare (m/w/d) oder Praktikanten (m/w/d) ab Januar 2023

Europarecht: Brussels Calling

Ihre Referendariat/Praktikum in Brüssel

Für unser Brüsseler Büro suchen wir Rechtsreferendare (m/w/d), die ihre Anwalts- oder Wahlstation von mindestens drei Monaten in der EU-Hauptstadt verbringen möchten und neben neuen Aspekten des Unionsrechts auch das internationale Flair Brüssels entdecken wollen. Auch als fortgeschrittene Praktikanten (m/w/d) sind Sie uns für eine Stage willkommen.

Unser Team vor Ort berät deutsche und internationale Unternehmen, EU-Institutionen und nationale Stellen in allen Bereichen des europäischen Rechts und des nationalen Wirtschaftsrechts.

Unsere Schwerpunkte bilden dabei: Europäisches Wettbewerbs- und Beihilferecht, allgemeines Europarecht (insb. Grundfreiheiten), Probleme der Liberalisierung im Binnenmarkt, Begleitung von europäischen Gesetzgebungsverfahren sowie internationales Handelsrecht (insb. Antidumping-Verfahren)

Wir bieten Ihnen: eine erstklassige, praxisorientierte und vielfältige Ausbildung (z.B. Möglichkeit zur Teilnahme am Basiskurs Kartell- und EU-Recht), direkte Mitarbeit an Mandaten, Einblicke in den Anwaltsberuf aus europäischer Perspektive, eine attraktive Zusatzvergütung, Kaiserseminare, Unterstützung bei der Wohnungssuche

Ihr Profil: Freude an engagierter Mitarbeit, gute Rechtskenntnisse (mindestens „befriedigend“ im Ersten Staatsexamen/ Zwischenexamen/Bachelor einer deutschen oder ausländischen Universität), solide Grundlagen im Europarecht Wahlfachgruppe, Aufbaustudiengang oder Promotion), gute Kenntnisse der deutschen Sprache, arbeitsfähige Kenntnisse in Englisch, Französischkenntnisse sind von Vorteil

Sind Sie interessiert?
Dann freuen wir uns über Ihre vorzugsweise elektronische Bewerbung an:

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB
Prof. Dr. Robin van der Hout, LL.M. | bewerbung.bruessel@kapellmann.de

KANZLEI SEEHUSEN ANWALTS-/ UND WAHLSTATION (w / m / d)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Anwalts- und/ oder Wahlstation ab November 2022 in unserer Kanzlei zu absolvieren. Tätigkeitsschwerpunkte unserer Kanzlei sind das Steuerrecht, das Steuerstraf- und -ordnungswidrigkeitenrecht, das allgemeine Straf-und Ordnungswidrigkeitenrecht und das Verkehrsrecht sowie das allgemeine Zivilrecht.
Uns ist es wichtig, Sie praxisnah auszubilden. Daher werden Sie bei uns vom ersten Tag an in den „normalen“ Kanzleialltag eingebunden. Zu Ihren Tätigkeiten bei uns gehören u.a.

  • Recherchen,
  • Teilnahme und Mitwirkung an Mandantenterminen,
  • Erstellen von Schreiben und Schriftsätzen und
  • ggf. eigenständige Betreuung einzelner Mandate

Im Rahmen der Ausbildung bei uns in der Kanzlei gewährleisten wir durch direkte Austauschmöglichkeiten in einem offenen Büro eine intensive und verantwortungsbewusste Betreuung. Selbstverständlich berücksichtigen wir bei Ihrer Ausbildung auch Ihre eigenen Bedürfnisse, sodass bspw. ausreichende Lernzeiten eingeplant werden können. Auch können die Arbeitszeiten individuell abgesprochen werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an as@kanzlei-seehusen.de unter Beifügung der üblichen Bewerbungsunterlagen als pdf-Dokument