Stellenanzeige: Volljurist bei VW in Wolfsburg

Mitteilung der Volkswagen AG

Zwei Buchstaben. Tausend neue Möglichkeiten.
Eine große Zukunft.

Bei Volkswagen als Volljurist (m/w/d) – Produktsicherheit und -verteidigung am Standort Wolfsburg

Ihr Arbeitsumfeld

Der Volkswagen Konzern wird Mobilität für zukünftige Generationen gestalten. Wir als Konzernvorstandsressort Integrität und Recht tragen nachhaltig dazu bei Risiken zu minimieren und die Reputation des Konzerns durch ethisch und rechtlich korrektes Handeln zu steigern. Nur mit einer aufrichtigen, vielfältigen und mutigen Mannschaft werden wir das erreichen. Hierfür suchen wir Unterstützung. Zur Verstärkung unseres Konzern-Rechtwesens am Standort Wolfsburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Volljuristen (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

  • Rechtsberatung der operativen Fachbereiche zur Produktsicherheit und Produkthaftung
  • Betreuung von produktbezogenen Haftungsfällen und Klagen in USA und Rest der Welt
  • Beratung betreffend Themen/Prozesse bei der Risikoanalyse und dem Risikomanagement
  • 2nd Line of Defense, einschließlich Konzeptionierung, Durchführung und Weiterentwicklung von Schulungen

Ihre Qualifikationen:

  • Volljurist (m/w/d)
  • idealerweise bereits mit praktischen Kenntnisse im Bereich Produkthaftung und Produktsicherheit
  • Interesse an technischen Sachverhalten und Motivation zur Einarbeitung
  • Verhandlungssicheres, idealerweise im Ausland vertieftes Englisch in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Prozessorientierung mit hoher analytischer Kompetenz
  • Gutes Verständnis für wirtschaftliche und technische Zusammenhänge
  • Hohes Maß an interkultureller, kommunikativer und sozialer Kompetenz

Starten Sie jetzt mit uns durch und bewerben Sie sich bitte unter www.volkswagen-karriere.de, Referenznummer: E-457/2021

Anwalts-/Wahlstation bei Kessler in Bremen

Mitteilung der KESSLER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

REFERENDARIN & REFEREDAR (d/w/m)

Wenn wir uns an unsere Referendariatszeit erinnern, war unsere Vorstellung…

„….ich suche eine fachlich herausfordernde, abwechslungsreiche und für mein Examen sinnvolle Ausbildungsstelle im Zivil- und Wirtschaftsrecht. Ich will nicht nur neben der Wahl- oder Anwaltsstation lernen können, sondern auch während der Anwesenheit tatsächlich ausgebildet werden; Schriftsätze verfassen, Rechtsfragen lösen, vlt. auch Termine wahrnehmen und bei Mandantengesprächen dabei sein. Außerdem wäre es gut, wenn die Anwältinnen und Anwälte mit mir Prüfungssituationen simulieren und ich Aktenvorträge üben kann.“

Diese Erwartungen sind leider nicht selbstverständlich während der Wahl- oder Anwaltsstation. Deshalb handhaben wir es bei KESSLER anders. Wenn Dich unsere Vorstellungen ansprechen und Du Lust hast, in einer Wirtschaftskanzlei von ausbildungsnahen Anwältinnen und Anwälten an die Anwaltschaft herangeführt zu werden, dann freuen wir uns über Deine Bewerbung.

Referendariat bei emltc in den Arabischen Emiraten

Mitteilung der emltc Emerging Solutions:

Wer wird sind: emltc Ltd. ist eine junge, dynamische und aufstrebende Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzlei, die sich auf Wachstumsmärkte spezialisiert. Momentan führen wir eigene Büros in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi und Dubai), Bangladesch (Dhaka) und Pakistan (Lahore) sowie verbundene Büros in Subsahara-Afrika, im Mittleren Osten und Südasien.

Wen wir suchen: Für unsere Standorte in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi und Dubai) sind wir ständig auf der Suche nach interessierten Rechtsreferendaren*innen mit Interesse an und/oder Vorbildung im internationalen Wirtschafts- und Steuerrecht, die im Rahmen ihrer Anwalts- oder Wahlstation unsere Kanzlei kennen lernen möchten.

Was wir biete:

  • Arbeiten in einem angenehmen, professionellen und internationalen Umfeld
  • Attraktive Plattform, um sich an verschiedene Rechtsfragen des internationalen Wirtschafts- und Steuerrechts heranzutasten
  • kein bloßer Tätigkeitsbereich, der sich auf abstrakte Rechtsfragen am Schreibtisch beschränkt
  • Direkter Mandantenkontakt durch Teilnahme an Meetings, Calls und Events
  • Flexible Stundenverteilung bei einer Arbeitszeit von 40 h/Woche an fünf Tagen

Was wir erwarten:

  • Gute Englischkenntnisse werden zwingend in Wort und Schrift vorausgesetzt
  • Flexible und teamorientierte Arbeitseinstellung sowie positives Mindset
  • Unterstützung im Rahmen von Mandatsbearbeitung in allen rechtlichen Belangen und Behördengängen
  • Mithilfe bei Präsentationen sowie wissenschaftlichen Publikationen

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe eines frühestmöglichen Eintrittstermins an Herrn Marc Zimmerman unter: zimmermann@em-ltc.com

HINWEIS: Bitte beachte mögliche Reiseeinschränkungen/ -warnungen und die Hinweise des Schleswig-Holsteinischen OLG!

Stellenanzeige von BLUE PORTAL LEGAL

Mitteilung der Kanzlei Blue Portal Legal aus Hamburg:

Wir suchen Referendare, Wissenschaftliche Mitarbeiter, Studentische Hilfskräfte

Interesse an SPORT und ENTERTAINMENT, FACHLICH exzellent, motiviert, belastbar, kommunikationsfähig, TEAMPLAYER, unternehmerischer GEIST, ENGLISCH fließend

. . . dann werde Teil unseres TEAMS! E-Mail: personal@blueportlegal.com

Stellenausschreibung des Bundesfinanzministeriums

Mitteilung des Bundesministeriums der Finanzen

Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d) – Interessante Themen und neue Möglichkeiten

Sie interessieren sich für Politik und Finanzen? Dann gestalten Sie bei uns die Zukunft und Modernisierung unseres Landes aktiv mit.

Für unsere vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben rund um Steuern, Finanzmärkte, Europa, Haushalt und Digitalisierung suchen wir engagierte Volljuristinnen und Volljuristen mit und ohne Berufserfahrung. Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz mit sehr guter Verkehrsanbindung in Berlin-Mitte, der Ihnen neben Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten sichere und flexible Arbeitsbedingungen bietet.

Dienstort: Berlin

Die Aufgaben hängen vom jeweiligen Einsatzbereich ab

  • Nationale, europäische und internationale Steuer- oder Finanzmarktpolitik gestalten und umsetzen
  • Deutsche Positionen zu Themen der Wirtschafts- und Währungsunion sowie zu Finanz- und
  • Finanzmarktregulierungsfragen der Europäischen Union entwickeln und auf EU-Ebene vertreten
  • Digitalisierung im Finanzsektor sowie die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung national, europäisch und international mitgestalten
  • Den Bundeshaushalt aufstellen und die Auswirkungen der Politik auf den Haushalt begleiten
  • Nationale und europäische Zoll- und Verbrauchsteuergesetzgebung mitgestalten und die Zollverwaltung strategisch steuern
  • Bei der politischen Planung und Koordinierung mitwirken

Anforderungen

  • Volljuristin bzw. Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ und des anderen mindestens mit der Note „befriedigend“
    oder
  • Abschluss beider juristischer Staatsexamen mit der Note „befriedigend“ (insgesamt mindestens 16 Punkte) sowie einschlägiger Berufserfahrung
  • Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich, erworben z.B. durch die juristische Ausbildung und/oder anschließende Berufserfahrung
  • Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union

Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit besitzen, sich schnell in neue und wechselnde Aufgabenstellungen einzuarbeiten und komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten. Insbesondere Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick (auch auf europäischer bzw. internationaler Ebene) und Teamfähigkeit zeichnen Ihre Persönlichkeit aus.

Unser Angebot

  • Ein verantwortungsvoller, interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz
  • Wechselnde Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie internationale Verwendungen in deutschen Botschaften oder supra- bzw. internationalen Organisationen (z.B. EU-Kommission, IWF, Weltbank, OECD, EZB, Single Resolution Board)
  • Einstellung im Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13), soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen. Beamtinnen und Beamte aus anderen Verwaltungen werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorhergehenden ca. sechsmonatigen Abordnung versetzt. Zudem erhalten Sie die sog. „Ministerialzulage“. Bei der Stufenzuordnung in der Besoldung oder nach dem TVöD wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung, mobiler Arbeit/Telearbeit (Homeoffice) sowie einer eigenen Kita auf dem Gelände des BMF
  • Aktivitäten zur Gesundheitsförderung

Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber und begrüßt daher deren Bewerbungen. Bei schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern ohne einschlägige Berufserfahrung oder bei einer Gesamtpunktzahl von weniger als 16 Punkten in den beiden Staatsexamina gilt Folgendes: Ist ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Ablegen eines der beiden Examina nachweisbar, wird der Abschluss beider Examina mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung über www.interamt.de, Stellen-ID 654305, bis zum 8. März 2021. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung auch an, ob Sie an einer kurzfristigen oder späteren Einstellung im Laufe des Jahres 2021 interessiert sind.

Zur Bewerberauswahl finden voraussichtlich in der 15. Kalenderwoche mehrere eintägige Auswahlverfahren statt.

Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne unser Personalgewinnungsteam (Tel.: 03018 682 – 1212, E-Mail: Bewerbung@bmf.bund.de). Weitere Informationen über das BMF, das Ministerium als Arbeitgeber sowie zum Datenschutz bei Bewerbungen finden Sie im Internet unter www.bundesfinanzministerium.de.

Über künftige Stellenausschreibungen informiert Sie unser Newsletter. Wir suchen zurzeit auch ITProfessionals und demnächst auch wieder Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler. Diese Stellenausschreibung finden Sie unter www.bundesfinanzministerium.de.

Anwalts-/Wahlstation in Wien

Mitteilung der RAin Dr. Caroline Fischerlehner

Hiermit möchte ich mein Interesse bekunden, Referendarinnen und Referendare in der Anwaltsstation bzw. Wahlstation im Ausland auszubilden.

Ich befinde mich in einer Bürogemeinschaft mir Herrn Rechtsanwalt Dr. Stephan Trautmann der bereits seit mehr als 10 Jahren Referendarinnen und Referendare ausbildet. Unsere beiden Kanzleistrukturen verlaufen eng nebeneinander und es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass diese für die Ausbildung von deutschen Referendarinnen und Referendaren geeignet sind.

In meiner Kanzlei betreue ich überwiegend Unternehmenskunden in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Dazu gehören besonders Haftungsfragen, Vertragsrecht sowie Unternehmens- und Gesellschaftsrecht. Darüber hinaus bin ich im Bereich des Immobilienrechts tätig und berate u.a. Bauträger, Privatkunden, Mieter und Vermieter. Meine Kanzlei besteht aus einem jungen Team, das die nächste Generation an Juristen/Kanzleimitarbeitern darstellen und ausbilden soll. Ich lege großen Wert auf Digitalisierung in der Anwaltsbranche und insb. auch die Etablierung des Legal Techs in meinem Beruf. Das Aktenmanagement erfolgt ebenso wie die Kommunikation mit Gerichten vollständig digital und es werden Tablets/Laptops bei den Verhandlungen verwendet.

In meiner Kanzlei in Wien haben Referendarinnen und Referendare die Möglichkeit, einen Einblick in das österreichische Recht zu gewinnen, Schriftsätze vorzubereiten und Verhandlungen beizuwohnen. Die rechtlich wesentlichen und damit interessanten Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland können in meiner Kanzlei aufgrund der Beratungsschwerpunkte praxisnah kennengelernt werden. Durch die flexiblen Strukturen wird Referendarinnen und Referendaren ermöglicht, neben den rechtlichen Themen auch in effizientes Kanzleimanagement mithilfe von neuen Technologien Einblick zu gewinnen.

HINWEIS: Bitte beachte mögliche Reiseeinschränkungen/ -warnungen und die Hinweise des Schleswig-Holsteinischen OLG!

Referendare für die “Praxisgruppe TAX” bei der Wirtschaftskanzlei Schalast gesucht

Mitteilung der Schalast Law/Multilaw

ASSOCIATES / REFERENDARE / WISSENSCHAFTLICHE
MITARBEITER FÜR DIE PRAXISGRUPPE TAX

Schalast ist eine der führenden Wirtschaftskanzleien in Deutschland. Standorte der Kanzlei sind Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart.
Für den Standort Hamburg oder Frankfurt am Main suchen wir JURISTEN ODER BETRIEBSWIRTE (M/W/D) für unsere neue Praxisgruppe

TAX

Wir suchen KollegInnen jeder Erfahrungsstufe, also wissenschaftliche Mitarbeiter, Referendare aber auch Associates.
Unsere Mandanten sind überwiegend Banken, Fondsgesellschaften oder FinTechs.

Wichtigste Voraussetzung ist Interesse für das Steuerrecht, gerade auch mit seinen internationalen Bezügen (inkl. des US-Steuerrechts), und Interesse für die Finanzindustrie. Bei Associates erwarten wir gewisse Grunderfahrungen im Steuerrecht.

Wir binden Sie eng in unsere Teamarbeit und nahe in die Zusammenarbeit mit unseren nationalen und internationalen Mandanten ein. Neben anspruchsvollen und spannenden Aufgaben aus dem Steuerrecht wartet zudem ein kollegiales Team auf Sie, das stets ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anliegen hat.

Wenn Sie Interesse an steuerrechtlichen Fragestellungen haben, wirtschaftlich denken, teamfähig sind, und Spaß an anspruchsvoller steuerrechtlicher Arbeit haben, bewerben Sie sich bei uns – wir freuen uns auf Sie!

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an Dr. Oliver von Schweinitz: oliver.schweinitz@schalast.com

Station bei DR. SCHEFFLER & PARTNER

Mitteilung der Rechtsanwälte DR. SCHEFFLER & PARTNER

Wir bilden seit Jahren gute Referendare aus!

(- und behalten sie als Anwälte)

Im Frühjahr 2021

Als moderne Wirtschafts- und Steuerrechtskanzlei mit rund 25 Mitarbeitern bieten wir Referendaren Anwalts- oder Wahlstationen im Gesellschafts-, Zivil- und Steuerrecht.

In unserer Kanzlei wird die gesamte Palette der wirtschaftsrelevanten Rechtsgebiete

wie Gesellschafts-, Arbeits-, Erb- und allgemeines Zivilrecht bearbeitet. Daher eignet sich eine Station bei uns auch sehr gut für Referendare, die eigentlich nicht eine berufliche Ausrichtung im Steuerrecht anstreben.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden Sie immer wieder Gelegenheit haben, die examensrelevanten Aktenvorträge einzuüben. Sie werden schnell direkten Kontakt zu „Ihren“ Mandanten erhalten und in der Bearbeitung der konkreten Fälle -endlich!- alles bisher Gelernte praktisch anwenden können. Ihre Arbeitszeit bei uns stimmen wir mit Ihnen individuell ab.

Bewerben Sie sich bei uns auch, wenn Sie keine oder nur sehr geringe Vorkenntnisse im Steuerrecht haben sollten. Diese sind wirklich nicht nötig. Sie benötigen lediglich Aufgeschlossenheit und Lust, sich in Ihre examensrelevanten  Bereiche tiefer einzuarbeiten.

Und natürlich ausgeprägte Neugierde auf die anwaltliche Tätigkeit!

Weitere Informationen (und schreckliche Fotos) finden Sie unter dr-scheffler.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Referendar:in für Anwalts-, Wahlstation oder Nebentätigkeit, gesucht in Lübeck

Mitteilung der Rechtsanwälte Dr. jur. Dr. rer. med. Ruppel, Kanzlei für Medizinrecht und Gesundheitsrecht:

gesucht für die Anwaltstation/Wahlstation – und/oder mit Nebentätigkeit auch in anderen Stationen

Wir sind eine medizinrechtliche Kanzlei aus Lübeck und suchen Referendare!

Bei uns erwarten Sie:

  • Mitarbeit in der medizinrechtlichen Mandatsbearbeitung für Ärzte, zB im
    • Kaufrecht – Praxiskaufverträge
    • GbR-Gestaltung – Gemeinschafssraxis / Praxisgemeinschaf
    • Gesellschafsrecht – GmbH-Gründung ◦ Mietrecht
    • Öffentlichen Recht – Vertragsarztrecht / Krankenversicherungsrecht / Verfassungsrecht
    • Medizinstrafrecht
  • gute Examensvorbereitung durch breite Tätgkeit
  • moderne Arbeitsumgebung (z.B. vollständig E-Akte, Beck und Juris, interne und externe Fortbildungen)
  • Einbindung in die Mandate inkl. Mandantenkontakt, Gerichtstermine usw.
  • gute Erreichbarkeit – direkt im Lübecker Gerichtsviertel neben der Staatsanwaltschaft

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: kanzlei@gesundheitsrecht.de

Virtuelles Rechtsreferendariat: Rechtsreferendariat bei der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York

Mitteilung der German American Chamber of Commerce:

New York City trotz Coronakrise!

Sie sind Rechtsreferendar/in und wollen internationale Erfahrungen sammeln? Sie zeichnen sich durch eine selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Zielorientierung und Kommunikationsstärke aus? An unserem Standort in New York bieten wir ab sofort für die Dauer 3 bis 4 Monaten die Möglichkeit an, eine Station des Referendariats virtuell von Deutschland aus in unserer Rechtsabteilung zu absolvieren.

Über uns
Die AHK USA – New York ist eine von drei Deutsch-Amerikanischen Auslandshandelskammern in den USA. Seit über 70 Jahren fördert die AHK USA – New York Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und den USA. Unsere Rechtsabteilung bietet Unternehmen vielfältige Unterstützung bei der Abwicklung von Geschäften zwischen Deutschland und den USA an.

Stellenbeschreibung
Wir bieten eine vielfältige und internationale Tätigkeit in einem juristisch und wirtschaftlich spannenden Bereich. Dabei erhalten Sie Einblicke in das deutsche und US-amerikanische Wirtschaftsrecht und arbeiten an der Beantwortung allgemeiner Rechtsanfragen u. a. aus folgenden Bereichen mit: Allgemeines Zivilrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuer-, Zoll-, Arbeits- und Aufenthaltsrecht sowie Produkthaftungsrecht. Des Weiteren unterstützen Sie den Inkasso-Service der AHK USA – New York.

Aufgrund der inhaltlichen Themen sind verhandlungssichere Englischkenntnisse erforderlich, die Sie idealerweise durch einen Auslandsaufenthalt und / oder LL.M. im englischsprachigen Ausland erworben haben.

Die AHK USA – New York bietet Ihnen flexible Arbeitszeiten und viel Raum für Eigeninitiative, die Mitarbeit in einem dynamischen Team und ein modernes Arbeitsumfeld.

Anforderungen

  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Begonnenes Rechtsreferendariat
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Leistungsbereitschaft
  • Zielorientierung
  • Kommunikationsstärke
  • Computerkenntnisse (Microsoft Outlook, Word, Excel, Power Point)

Starttermin:
ab sofort, auch kurzfristige Bewerbungen werden begrüßt

Dauer
Drei bis vier Monate

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf den Erhalt Ihrer Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in Englisch oder Deutsch mit Betreff „Ihr Name – Referendariat Legal“ per E-Mail an die Leiterin unserer Rechtsabteilung Frau Susanne Gellert (legalservices@gaccny.com).