Klausurenkurse

Die freiwilligen Klausurenkurse sind alle Präsenzkurse und stehen allen Referendarinnen und Referendaren im Bereich des Schleswig- Holsteinischen Oberlandesgerichts offen, es bedarf also keiner besonderen Genehmigung zur Teilnahme bei einer Klausuren in einem fremden Landgerichtsbezirk.

Die Termine für die schriftlichen Probeexamina werden hier gesondert veröffentlicht.

Klausurenkurs Lübeck

“Corona-Ausnahmeregelung”:
Der freiwillige Klausurenkurs findet ab sofort nur noch als „Online-Kurs“ und nur für Lübecker statt. Alle Referendarinnen und Referendare erhalten bis auf Weiteres eine Sondergenehmigung, um die Klausuren nicht mehr präsent schreiben zu müssen. Die Referendarinnen und Referendare können sich die Klausur auf der Homepage des Landgericht Lübeck runterladen oder erhalten diese über den bestehenden E-Mail-Verteiler.
Es besteht sodann eine verlängerte Bearbeitungsfrist bis zum jeweils folgenden Montag. Besprechungen finden bis auf Weiteres nicht statt. Die Referendare erhalten nach Ablauf von drei Wochen nur die übliche Kurzlösungsskizze zusammen mit der korrigierten Klausur zurück.

Die Termine für das Jahr 2020 findet ihr unter: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Justiz/LGLUEBECK/Service/referendare/Termine/GrosserKlausurenkurs/grossKlausurenkurs.html

In Lübeck wird zusätzlich noch der sog. kleine Klausurenkurs angeboten (nur für Lübecker, nur StA-und Zivilurteilsklausur für das erste Ausbildungsjahr:  https://www.schleswig-holstein.de/DE/Justiz/LGLUEBECK/Service/referendare/Termine/KleinerKlausurenkurs/kleinKlausurenkurs.html

Klausurenkurs Itzehoe

“Corona-Ausnahmeregelung”:
Ab dem 20.04: die Klausuren werden jeweils montags ausgegeben, dieReferendare und Referendarinnen, die eine Klausur mitschreiben wollen, melden sich jeweils donnerstags bis 12:00 h über das Referendar-Postfach Referendare@LG-Itzehoe.LandSH.de an. Sie melden sich bitte nur dann an, wenn sie die Klausur tatsächlich mitschreiben wollen. Sie erhalten dann montags früh per E-Mail den Klausurtext. Sie fertigen anschließend die Lösung als Word Datei oder Textdatei und senden diese per E-Mail an den jeweiligen Klausurenkursleiter, Eingang dort spätestens am jeweils folgenden Dienstag 8:00 Uhr. Sie erhalten dann per E-Mail die Korrektur, nach Ermessen des jeweiligen Klausurenkursleiters entweder mittels der Korrekturfunktion von Word oder in anderer Weise sowie eine Lösungsskizze. Die Klausurenkursleiter werden gebeten, nach Durchführung der Korrekturen, eine Namensliste der Referendare mitzuteilen, die Arbeiten abgeliefert haben.

Klausurenkurs Kiel

 
“Corona-Ausnahmeregelung”:

 

 
Ab Mai 2020 (also ab der Klausur vom 08.05.2020) gilt folgendes:
1. Die Klausuren sind grundsätzlich am dafür vorgesehenen Freitag anzufertigen (vgl. Teil 1: 14. und Teil 5: der Ausbildungsrichtlinien).
2. Die Präsenzpflicht zur Anfertigung der Klausuren ist bis auf Weiteres außer Kraft gesetzt. Der Klausurenkurs findet nur als Online-Format statt. Klausuren werden nicht mehr über den E-Mail-Verteiler verschickt. Das bedeutet, dass Sie sich die Klausuren selbstständig auf der Homepage des Landgerichts runterladen (ab 08:30 Uhr eines jeden Freitags) und zu Hause unter Examensbedingungen in fünf Stunden bearbeiten.Die Bücherei steht zur Anfertigung von Klausuren nicht mehr zur Verfügung. Klausuren werden nicht mehr im Landgericht ausgegeben.
3. Referendare und Referendarinnen, die sich in Quarantäne befinden oder Krankheitssymptome im Zusammenhang mit dem Corona-Virus zeigen, sollen keine Klausuren einreichen. Wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle, um in diesem Fall eine Einzellösung zur Teilnahme an der Klausur zu besprechen.
4. Für die Klausur ist ausschließlich das vom Landgericht Kiel bereitgestellte, von Ihnenausgefüllte und unterschriebene Deckblattzu verwenden und vorzuheften.
5. Referendarinnen und Referendare können die Klausur persönlich am Freitag im Landgericht (solange der Servicepoint geöffnet ist) abgeben. Zusätzlich darf die Abgabe über den Nachtbriefkasten genutzt werden. Dieser steht links vor dem Haupteingang des Landgerichts. Die Abgabe hat über den Nachtbriefkasten bis Sonntag 24:00 Uhr zu erfolgen.
6. Ferner besteht weiterhin die Möglichkeit, Klausuren per Post einzusenden. Insoweit gilt wegen der Postlaufzeit eine verlängerte Abgabefrist bis zu dem auf das Klausurdatum folgenden Dienstag. Diese verlängerte Abgabefrist gilt nicht für eine persönliche Abgabe oder eine Abgabe über den Nachtbriefkasten. Klausuren, die einen Poststempel vom Bearbeitungstag (i.d.R. ein Freitag) oder dem danach folgenden Tag haben (i.d.R. ein Samstag), werden grundsätzlich auch bei atypischen Postlaufzeiten korrigiert.
7. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, um Ihnen eine persönliche Abholung zu ersparen, der Klausur bei der Abgabe einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beizulegen, sodass die Geschäftsstelle die korrigierte Klausur an Sie zurückschicken kann. Sie können und dürfen Ihre korrigierten Klausuren aber auch gerne (frühestens drei Wochen nach dem Bearbeitungsdatum) im Sanitätsraum beim Infopoint der Wachmeister abholen.
8. Klausurbesprechungen finden bis auf weiteres nicht präsent statt. Die Korrektoren sind angehalten, ausführlichere Lösungsskizzen bereit zu stellen. Je nach Korrektor kann es verschiedene Alternativformate zur Besprechung geben (z.B. Videobesprechung, Besprechung mit Audiodateien, Powerpoint, o.ä.). Die jeweilige Lösungs- und Besprechungsdatei können Sie in der Regel nach drei Wochen auf derHomepage des Landgerichts Kiel runterladen.
9. Für Fristverlängerungen zur Bearbeitung oder abweichende Ausgabe-, Bearbeitungs- oder Abgabemodalitäten bedarf es nunmehr einer Sondergenehmigung durch den Referenten. Über Ausnahmen und Abweichungen der oben stehenden Änderungen entscheidet im Einzelfall der Referent.
 

Termine für das zweite Halbjahr 2020: 

Hier 

 Klausurenkurs Flensburg

“Corona-Ausnahmeregelung”:
Der aktuelle Klausursachverhalt wird jeweils freitags über einen Link auf der Homepage des Landgerichts Flensburg bekanntgegeben. Die Bearbeitung ist zusammen mit dem Deckblatt (oder jedenfalls unter Angabe der dort erfragten Informationen) als nicht schreibgeschütztes *docx – Dokument mit 1/3 Korrekturrand bis 14.00 Uhr per Email an hilke.doering@lg-flensburg.landsh.de zu übersenden. Wie bei dem bisherigen Präsenzklausurenkurs werden später eingereichte Klausuren nur in begründeten Ausnahmefällen zur Korrektur angenommen.Die Rücksendung der korrigierten Klausuren erfolgt durch die Klausurensteller direkt per Email.

auf der Seite  https://www.schleswig-holstein.de/DE/Justiz/LGFL/Service/_documents/Referendare_LGFL/Referendare_InfoLGFL.html