Herzlich Willkommen…

…auf der Website des Referendarrats Schleswig-Holstein!


+++Einstellungskapazitäten im Oktober+++

Update 14.09.2020:

Heute dürfen wir bekannt geben, dass weitere 10 Referendarstellen seitens des Finanzministeriums freigegeben wurden. Insgesamt können nun also 30 Referendar:innen im Oktober 2020 – verteilt auf die Landgerichtsbezirke Kiel und Flensburg – eingestellt werden.

Wir können bereits jetzt sagen, dass aufgrund der Nachfrage mehr Referendar:innen im Landgerichtsbezirk Kiel eingestellt werden, als in Flensburg.

Leider sind dies im Vergleich – Corona bedingt – noch immer weniger Stellen als sonst; wir sind aber froh, dass von den 110 Bewerber:innen nun zumindest 30 Referendar:innen eingestellt werden können.


Wie bereits befürchtet, schlägt sich die derzeitige Lage um die COVID-19 Infektion auch auf das Referendariat in Schleswig-Holstein durch.

Aufgrund der Verschiebung der April Klausuren in den Juni konnten weniger Referendare das Referendariat erfolgreich abschließen. Dies führt dazu, dass weniger freie Referendarstellen zur Verfügung stehen.

Tatsächlich ist es so, dass für den Einstellungstermin im Oktober lediglich 3 reguläre Referendarstellen zu vergeben waren. Das Oberlandesgericht sowie das Justizministerium haben sich darum bemüht, zusätzliche Stellen per Eilantrag bei dem Finanzministerium bewilligt zu bekommen. Innerhalb kürzester Zeit konnten so weitere 15 Stellen freigegeben werden.

Wie befürchtet, ist die Einstellungszahl im Vergleich zur Norm geringer, jedoch können nun insgesamt 18 Referendare zum Einstellungstermin im Oktober auf die Plätze bei den Landgerichtsbezirken Flensburg und Kiel verteilt werden. Wie die Plätze dabei auf die jeweiligen Landgerichtsbezirke verteilt werden, ist uns derweilen nicht bekannt.

Da aktuell die Staatsexamina geschrieben werden können und die mündlichen Prüfungen regulär stattfinden, gehen wir derzeit vorsichtig davon aus, dass sich die Einstellungszahlen in den nächsten Durchgängen normalisieren werden. Die weiteren Entwicklungen bleiben jedoch abzuwarten.

Wir werden euch umgehend informieren, sobald uns weitere Informationen vorliegen.



Zur Begrüßung haben wir euch ein kleines Video erstellt:


Auf dieser Seite habt ihr die Möglichkeit, Euch über alle aktuellen Themen rund um euer Referendariat in Schleswig-Holstein zu informieren! In der Rubrik Mitteilungen veröffentlichen wir stets aktuelle Informationen und Veranstaltungen. Die Unterrubrik Offizielle Mitteilungen ist Meldungen vom GPA, OLG und der Staatskanzlei vorbehalten.

Mit dem Kummerkasten habt ihr die Möglichkeit mit uns Kontakt aufzunehmen, um Probleme mit euern Ausbildern gemeinsam zu lösen.

In der Rubrik Referate findet ihr unsere Ansprechpartner für die verschiedenen Themenbereiche.

Herzliche Grüße,

Euer Referendarrat 2020/2021


Aufgaben

Als Referendarrat Schleswig-Holstein sind wir der Personalrat der Rechtsreferendare, den das schleswig-holsteinische Mitbestimmungsgesetz gem. § 69 vorsieht. Wir führen für Euch Gespräche mit den Ministerien, verfassen Stellungsnahmen an den Landtag, organisieren Veranstaltungen für Referendarinnen und Referendare, stehen in den jeweiligen LG-Bezirken bei Anliegen zur Verfügung, etc. Das Ziel unserer Arbeit ist stets die allgemeine Verbesserung der juristischen Ausbildung im Referendariat.

In unseren FAQ sowie in unseren Leitfäden findet Ihr einige Informationen. Bitte schaut zuerst dort sowie in den für die Ausbildung relevanten Gesetzestexten nach, bevor ihr eine Anfrage per Email an uns richtet. Wir möchten unsere Zeit dafür nutzen, wichtige Themen voranzutreiben und haben zu diesem Zweck den FAQ-Bereich und die Leitfäden erarbeitet, damit Ihr durch einfache Recherche die entsprechenden Antworten auf Eure Fragen findet. Darüber hinaus gibt es Fragen, die nicht wir sondern nur die Zuständigen am OLG Schleswig beantworten können, sodass diese bitte direkt an das OLG zu richten sind.

Unsere Zuständigkeit bestimmt § 69 II Mitbestimmungsgesetz:

“Der Referendarrat nimmt die Aufgaben eines Personalrates gegenüber der Präsidentin oder dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichtes und gegenüber allen anderen Dienststellen wahr, soweit ausschließlich Referendarinnen und Referendare betroffen sind. In allen anderen Angelegenheiten vertritt der zuständige Personalrat die Referendarinnen und Referendare.”

In spezifischen Referendarangelegenheiten sind wir also überörtlich für das ganze Land zuständig.

Der Referendarrat wird (nur) für ein Jahr gewählt (§ 72 II 1 MBG). Viele Vorschriften über Personalräte gelten auch für den Referendarrat. Näheres findet ihr in den §§ 70-74 MBG. Neben den gesetzlichen 7 Mitgliedern (§ 71 MBG) arbeiten von Anfang an auch die 7 Ersatzmitglieder (§ 23 MBG) voll mit.


Kontakt

Referendarrat bei der Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts
c/o Landgericht Kiel
Harmsstraße 99-101
Gerichtsfach 9
24114 Kiel
info@referendarrat-sh.de

Noch schneller erreichst Du uns, wenn Du Deine Fragen direkt an die zuständigen Mitglieder des Referendarrates richtest. Wer sich um welche Themen kümmert, erfährst Du auf dieser Seite.


Vorstand/Vorsitz

Der Vorsitzende des Referendarrates vertritt den Referendarrat nach außen und ist erster Ansprechpartner – sowohl für die Referendare als auch für Ausbilder, Prüfungsamt etc.. Außerdem koordiniert er die Arbeit der Ratsmitglieder. Alle Anfragen per Post oder über unsere Mail-Adresse laufen hier zusammen und werden dann auf die einzelnen Referate verteilt. Noch schneller können wir auf Deine Anfragen reagieren, wenn Du uns direkt anschreibst. Unterstützt wird der Vorsitzende bei seiner Arbeit von seinen Stellvertretern/innen. Sie bilden gemeinsam den Vorstand des Referendarrates.

Vorstandsmitglieder des Referendarrates 2020/2021 sind Jasmin Petersen (Vorsitzende), Mark Beyer und Timm Wüstenberg.

Einstellungskapazitäten im Oktober