Neues Weiterbildungsprogramm „eJustice-Kompetenz“ in Speyer

Neues Weiterbildungsprogramm „eJustice-Kompetenz“ der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer: juristisches „eHandwerk“

Das Programm enthält umfasst zwölf Lernmodule, die den Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse für die Arbeit in und mit der digitalisierten Justiz und für den elektronischen Rechtsverkehr vermitteln. Der Kurs kann in Gruppenarbeit innerhalb von einem Jahr absolviert werden und wird mit einem Abschlusszertifikat der Universität Speyer belohnt.

Die Technik entwickelt sich stetig weiter und auch die juristischen Abläufe passen sich dem an. Alle Angehörigen der Anwaltschaft und der Justiz müssen sich daher z B. mit der E-Akte, mit der elektronischen Signatur oder der virtuellen Gerichtsverhandlung auskennen. Das Weiterbildungsprogramm der Universität Speyer wurde von den Professoren Dr. Maximilian Herberger und Dr. Ralf Köbler an der Universität Speyer entwickelt und ist so aufgebaut, dass Teilnehmende es während des Rechtsreferendariats absolvieren können. In den zwölf Modulen sind Übungsaufgaben in Gruppenarbeitsleistung zu bearbeiten. Der Kurs wird von der Universität für alle Rechtsreferendarinnen und -referendare kostenlos angeboten, für alle anderen wird eine Kursgebühr von 1.500 € erhoben. Die Universität freut sich über ihr neues Weiterbildungsangebot, dass ihr Profil als einzige Universität für den juristischen Vorbereitungsdienst stärkt und Juristinnen und Juristen bei ihrer Arbeit in der digitalen Welt unterstützt.

Jetzt informieren: https://ejustice-speyer.de

62. Baurechtstagung in München Mentorenprogramms

Am 17. und 18. November findet die 62. Baurechtstagung in München statt.

Im Rahmen des neuen Mentorenprogramms der Arbeitsgemeinschaft für Bau-und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein erhalten Mentees eine Mentee-Pauschale in Höhe von 300,00 Euro.

Der persönlicher Mentor begleitet durch zwei Tage „Abenteuer Baurecht“. Im Zuge dessen lernt man Mitglieder des VII. Zivilsenats, dem „Bausenat“ des Bundesgerichtshofs, und erfahrene Baurechtler:innen kennen.

Weitere Informationen hier

Ergebnis der Wahlen zum Referendarrat 2023/2024

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem wir heutige Vormittag die Stimmzettel ausgezählt haben, können wir euch jetzt das Ergebnis der Wahlen zum diesjährigen Referendarrat verkünden:

Ordentliche Mitglieder:
• Moira Boennen
• Büsra Tokuc
• Annika Hesse
• Sophia Amelie Wegner
• Julius Firnhaber
• Florian Runow
• Clemens Bumann

Ersatzmitglieder:
• Janne Katherine Wisch
• Marissa Zavazava
• Johanna Woiwod
• Anabelle Maxara
• Werner Van Laack
• Robert Haye

Näheres könnt ihr der Verkündung des Wahlergebnisses entnehmen, die im OLG ausgehängt werden wird.

Verkündung Wahlergebnis

Freiwillige Zwangsvollstreckungs-AG in der Zeit vom 27.06.2023 bis 26.09.2023

In der Zeit vom 27.06.2023 bis 26.09.2023 findet am Landgericht Kiel wieder die Freiwillige Zwangsvollstreckungsarbeitsgemeinschaft statt. Dabei haben vorrangig die Referendarinnen und Referendare der derzeitigen Arbeitsgemeinschaft 2 die Möglichkeitan der AG teilzunehmen. Die AG findet immer dienstags ab 14:45 Uhr im Schulungsraum 1 statt.

Eine Anmeldung ist bis zum 07.06.2023 möglich.

Alle weiteren Informationen gibt es in der Ausschreibung im Anhang.

Ausschreibung