Rechtsreferendar m/w/d für Kieler Anwaltsbüro gesucht

Mitteilung der Rogacki & Krell Rechtsanwälte:

Für unser Kieler Büro in fußläufiger Nähe zum Amts- und Landgericht Kiel suchen wir ab sofort tatkräftige Unterstützung!

Sie werden mit aktuellen und examensrelevanten juristischen Themen betraut sowie mit dem praktischen Alltag eines Rechtsanwalts vertraut gemacht.

Zu Ihrer Tätigkeit zählt insbesondere das Erstellen von Schriftsätzen, die juristische Recherche zu unseren Fällen, Mandantenpflege sowie Büroarbeit, wie Postbearbeitung. Wir zeigen Ihnen unser Handwerk von A bis Z!

Was sie mitbringen müssen:

  • Freundliches und selbstbewusstes Auftreten,
  • Gute juristische Kenntnisse,
  • Microsoft Office- und Computerkenntnisse.

Ihrer Bewerbung sehen wir gerne per Post Rogacki & Krell Rechtsanwälte, Kirchhofallee 74, 24114 Kiel oder E-Mail krell@ihranwalt-online.de entgegen.

Wahlstation beim Verband Deutscher Kreditplattformen e.V.

Mitteilung des VDK:

Referendariat in der innovativsten und wachstumsstärksten Branche der Plattformwirtschaft

Die führenden Kreditplattformen Deutschlands haben 2019 den Verband Deutscher Kreditplattformen e.V. mit Sitz in Berlin und mittlerweile 19 Mitgliedern gegründet. Kreditplattformen ermöglichen privaten und institutionellen Anlegern, Verbraucher und Unternehmen unmittelbar über digitale Darlehen, Schuldscheindarlehen und Anleihen zu finanzieren. Beide Gruppen erhalten auf diese Weise einen alternativen Zugang zu Fremdfinanzierung. So verbessern Kreditplattformen die Kreditversorgung, fördern finanzielle Teilhabe und leisten einen positiven volkswirtschaftlichen Beitrag.

Der Verband versteht sich als Branchenverband. Als Branche wird die Gesamtheit der Unternehmen betrachtet, deren Tätigkeit in direktem oder indirektem Bezug zu einer Vermittlung von Fremdfinanzierung über Internet-Plattformen steht. Der Verband hat die Aufgabe, die Interessen der Branche zu fördern und zu schützen sowie deren Belange wahrzunehmen. Er setzt sich für die professionelle, integre und transparente Gestaltung des Plattformgeschäfts sowie für die Einhaltung höchster Qualitätsstandards durch alle Marktteilnehmer ein. Hierfür erarbeiten wir in unseren Fachausschüssen Branchenstandards.

Der Verband verwirklicht seine Ziele insbesondere durch:

  • Beratung politischer Entscheidungsträger und Behörden sowie Beteiligung an Gesetzgebungs- und Verwaltungsverfahren auf Ebene der Europäischen Union, des Bundes und der Länder;
  • Vertretung und Repräsentation der Branchenunternehmen gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), der Deutschen Bundesbank, der Europäischen Zentralbank(EZB) sowie gegenüber weiteren zuständigen Behörden oder öffentlichen Einrichtungen und Institutionen;
  • Pflege von Beziehungen der Mitglieder untereinander sowie die Aufnahme und Pflege von Beziehungen zu anderen Verbänden, Wirtschaftsvereinigungen und Verbraucherschutzeinrichtungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene;
  • Öffentlichkeitsarbeit wie zum Beispiel Pressearbeit, Publikationen und Veröffentlichung branchenrelevanter Informationen.

Um diese Ziele zu erreichen, suchen wir zur Ausbildung in der Wahlstation

Rechtsreferendarinnen/Rechtsreferendare (m/w/d).

Deine Aufgabe

  • Erarbeiten von Gutachten, Stellungnahmen, Positionspapieren im Rahmen von Gesetzgebungsprozessen und/oder zu konkreten Rechtsfragen im Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Mitarbeit im Ausschuss für Rechtsfragen und Europa und eigenständige Vertretung von Themen
  • Verfassen von Vermerken, Briefen, Rundschreiben und Artikeln für Verbandspublikationen
  • Unterstützung der politischen Kommunikation bei politischen Terminen und Veranstaltungen
  • Schnittstelle zu den Syndikusanwälten der Mitgliedsunternehmen

Was Du Mitbringst

  • Kenntnisse im Bank- und Kapitalmarktrecht; idealerweise auch im Datenschutzrecht
  • Interesse an der digitalen Fremdfinanzierung über Plattformen und ihrem Geschäftsmodell
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte präzise, prägnant und adressatengerecht zu formulieren
  • sozial kompetent – ein Teamplayer
  • Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherheit in MS-Office und Internet-Anwendungen

Wir bieten

  • eine vielseitige Ausbildung in der agilen Welt der digitalen Fremdfinanzierung
  • anspruchsvolle juristische Fragestellungen und ein Netzwerk zu den Syndikusanwälten unserer
  • Mitgliedsunternehmen – potentielle Arbeitgeber, denen gegenüber man sich präsentieren kann
  • mit Berlin, dem Sitz von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung, ein spannendes politisches Umfeld
  • regelmäßige Ausbildungsgespräche und Zeit für Deine individuelle Examensvorbereitung

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann sende uns Deine Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, gewünschter Ausbildungszeitraum) per Mail an info@kreditplattformen.de.

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

PANDA Law Lab – Veranstaltung für Juristinnen

Mitteilung der Panda GmbH: Im April organisieren wir ein Jura-Event in Frankfurt am Main, das PANDA Lab Law und ich möchte Sie hiermit darum bitten, die folgenden Informationen in Ihrem Netzwerk zu verbreiten. 

Noch dabei sein und bis zum 31.01. bewerben | PANDA Law presented by PXR | 17.04.2021 | Frankfurt am Main

Liebe Kolleginnen/ Mitgliederinnen/ Studierende,

ich möchte Sie gerne auf ein Event von PANDA – The Women Leadership Network aufmerksam machen.

PANDA setzt sich dafür ein, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Mit diesem Ziel veranstaltet PANDA Events speziell für Führungsfrauen – und die, die es werden wollen!

PANDA Law ist ein Netzwerk-Event für Juristinnen mit bis zu sechs Jahren Berufserfahrung, Jura-Berufsanfängerinnen mit mindestens erstem Staatsexamen, Master- und Promotions-Studentinnen sowie Rechtsreferendarinnen. Es gibt insgesamt 40 Plätze. 

→ Weitere Infos finden Sie auch auf der Eventseite.

Bewerbungsschluss: 31.01.2021

→ Hier geht’s direkt zur Bewerbung.

PANDA richtet sich an Frauen, die sich gern Herausforderungen stellen, an ihnen wachsen und sich dabei gegenseitig unterstützen wollen.

Bei PANDA Law presented by PXR erwartet Sie ein Tag mit viel Austausch und Interaktion, Peer-Feedback, inspirierenden Vortragenden, Impulsen und Gelegenheit zum Netzwerken. Außerdem erhalten Sie Zugang zum PANDA-Netzwerk und die Chance auf eine Prämierung. 

Stationsangebot: Rechtsanwalt in Wien

Mitteilung RA Dr. Stephan Trautmann

Meine Kanzlei ist ihrer Struktur nach für die Ausbildung der deutschen Referendare geeignet. Dies hat sich in der Vergangenheit bereits positiv bestätigt. Meine Kanzlei bildet erfolgreich seit mehr als 10 Jahren die Referendarinnen und Referendare aus.

Den deutschen Referendaren können umfangreiche Einblicke in vielfältige rechtliche Materien geboten werden. Meine Kanzlei bearbeitet sowohl verschiedene zivilrechtliche, als auch strafrechtliche Mandate. Es besteht daher die Möglichkeit, auf vielen Rechtsgebieten praktische Erfahrung zu sammeln.

Es wird den Referendarinnen und Referendaren ermöglicht, österreichisches Recht in allen Facetten kennen zu lernen, sodass Vergleiche mit dem deutschen Recht, allenfalls mit dem internationalen Recht anstellen können.

Jenseits der juristischen Ausbildung bietet ein Aufenthalt in Wien den Referendarinnen und Referendaren aber auch die Möglichkeit ein umfangreiches kulturelles Leben zu genießen und mit Personen verschiedener Nationalität in Kontakt zu kommen.

Dr. Stephan Trautmann
Rechtsanwalt
Verteidiger in Strafsachen
Ungargasse 4, TOP 10
A – 1030 Wien / Austria
Telephon:
0043 (0) 1 713 42 72 fax 42 DW
Mobil:
0043 (0) 664 326 52 58
E-mail:
trautmann@advocat.cc

HINWEIS: Bitte beachte mögliche Reiseeinschränkungen/ -warnungen und die Hinweise des Schleswig-Holsteinischen OLG!

Wahlstation bei Volkswagen Financial Services

Mitteilung der Volkswagen Financial Services AG/ Volkswagen Bank GmbH

Spannende Herausforderungen meistert man am besten in einem stimmigen Umfeld. Mit einem zukunftsweisenden Ausbilder, der Dich individuell unterstützt und Dir auf Augenhöhe begegnet. Mit mehr als 16.000 Mitarbeitern in 48 Ländern weltweit ist die Volkswagen Financial Services mehr als Europas größter automobiler Finanzdienstleister. Wir sind der Schlüssel zur Mobilität.

Entdecke jetzt die vielfältigen Möglichkeiten in einer unserer beiden Rechtsabteilungen bei der Volkswagen Financial Services in Braunschweig als:

Referendar (m/w/d) in der Wahlstation

Bei uns bist Du richtig, wenn du dich für spannende Themen im Bereich eines Mobilitäts- und Finanzdienstleisters begeisterst und das erste Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Erfolg bestanden hast. Wir bieten Dir die Möglichkeit, bei uns als Referendar (m/w/d) Deine Wahlstation zu absolvieren und hautnah die vielseitige Tätigkeit eines Syndikusrechtsanwalts zu erleben. Dabei hast Du die Auswahl zwischen unseren zwei Rechtsabteilungen und unterschiedlichen Rechtsgebieten: der Rechtsabteilung der Volkswagen Financial Services AG inklusive der Volkswagen Leasing GmbH und der Volkswagen Versicherung AG sowie der Rechtsabteilung der Volkswagen Bank GmbH.

Volkswagen Financial Services AG:

  • Gesellschaftsrecht und M&A
  • Versicherungs- und Leasingrecht
  • Marken- und Wettbewerbsrecht
  • Vertragsrecht
  • IT- und Datenschutzrecht

Volkswagen Bank GmbH:

  • Kredit- und Kreditsicherungsrecht
  • Verbraucherschutzrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Bankenaufsichtsrecht
  • Arbeitsrecht

Dein Daily Business bei uns:

  • Du unterstützt bei der laufenden Beratung in allen rechtlichen Belangen
  • Aufgaben übernimmst Du leidenschaftlich, verantwortungsvoll und selbstständig
  • Du hast Spaß am Erstellen und Prüfen von Korrespondenzen, Verträgen und Rechtsgutachten
  • Arbeiten in einem angenehmen und professionellen Arbeitsumfeld
  • Flexible Stundenverteilung bei einer Arbeitszeit von 35 h/Woche an fünf Tagen
  • Im letzten Monat der Wahlstation erhältst Du in Kooperation mit dem juristischen Repetitorium Hemmer insgesamt 12 Stunden Individualunterricht zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Die Kosten übernehmen selbstverständlich wir!

Das bringst Du mit:

  • Hochgesteckte Ziele erreichen wir nur gemeinsam – Teamwork ist der Schlüssel
  • Ehrgeiz, Leidenschaft und Selbstständigkeit machen deinen Charakter aus
  • Du bist engagiert, kreativ und kommunikationsstark? Perfekt!
  • Als global agierender Konzern arbeiten bei uns Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen – deine Fremdsprachenskills sind gefragt


Du hast fachliche Fragen oder willst dich direkt bewerben? Unsere Ansprechpartner sind:

HINWEIS: Bitte beachte mögliche Reiseeinschränkungen/ -warnungen und die Hinweise des Schleswig-Holsteinischen OLG!

Station bei der Kanzlei Streck Mack Schwedhelm für das Steuerrecht

Mitteilung der RAe Streck Mack Schwedhelm:

Für unsere Büros in Köln, Berlin und München suchen wir Rechtsreferendare (m/w/d) für die

Anwaltsstation, Wahlstation oder als Wissenschaftliche Mitarbeiter im Bereich Steuerrecht

Wir bieten

  • eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Erbrecht und Beraterhaftung,
  • aktive Mitarbeit an spannenden Mandaten einer hochspezialisierten Steuerboutique,
  • flexible Arbeitszeiten: Ihr Arbeitstag dauert grds. von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
  • Üblicherweise sind Referendare zwei bis drei Tage pro Woche im Büro. Selbstverständlich besteht Flexibilität hinsichtlich Ihrer Examensvorbereitung.
  • Hervorragende Vergütung mit bis zu € 700 pro Wochenarbeitstag,
  • Examensrepetitorium durch erfahrene Richter und Staatsanwälte,
  • ein Interne Fortbildungsakademie für das Steuerrecht,
  • fachspezifischen Englischunterricht und Soft-Skills-Trainings,
  • Teamspirit: Mitarbeiter-Events, gemeinsames Frühstück, Kollegialität,
  • sehr gute Karriereperspektiven: Viele unserer Anwälte waren als Referendare bei uns.

Wir sind eine hochspezialisierte Steuerrechtsboutique und gehören im Steuerrecht zu den bundesweit führenden Rechtsanwaltskanzleien. Wir sind erfahrene Ausbilder. Für die Dauer des Referendariats stellen wir Ihnen einen erfahrenen Kollegen zur Seite, der Sie in seine Arbeit einbezieht und Sie mit Rat und Tat begleitet. Sie arbeiten an Schriftsätzen mit, verfassen Klage und Einspruchsbegründungen und nehmen an Besprechungen und Gerichtsterminen teil. Gerne beziehen wir Sie auch in unsere publizistischen Projekte (Bücher, Kommentare und Beiträge in Fachpublikationen) ein. Mitbringen sollten Sie ein Prädikatsexamen und Neugier auf unsere Themengebiete. Steuerrechtliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Das Fachwissen erarbeiten Sie sich bei uns. Wichtig ist Spaß an Herausforderungen. Wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Sie stehen bereits am Ende Ihrer Ausbildung und interessieren sich für eine Stelle als Rechtsanwalt? Unsere Stellenausschreibung finden unter: steueranwalt.de

Für einen näheren Eindruck von uns laden wir Sie herzlich zu einer Veranstaltung unserer Zehnt-Akademie ein. Ziel der Akademie ist es, junge Juristen/innen an das Steuerrecht heranzuführen. Erfahrene Anwälte referieren zu praxisrelevanten Tätigkeitsfelder eines Steueranwalts. Die Teilnahme ist sowohl vor Ort mit anschließendem „Feierabendbier“ als auch online möglich. Kontaktieren Sie uns unter: Zehnt-Akademie@streck.net

HINWEIS: Bitte beachte mögliche Reiseeinschränkungen/ -warnungen und die Hinweise des Schleswig-Holsteinischen OLG!

Stellenausschreibung Notarassessor:in in Mecklenburg-Vorpommern

Mitteilung der Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern

Im Geschäftsbereich des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern ist eine Stelle für eine/einen

Notarassessorin/Notarassessor (w/m/d)

zu besetzen.
Informationen zum Anwärterdienst als Notarassessor/-in im Land Mecklenburg-Vorpommern können der Verordnung über die Angelegenheiten der Notarinnen und Notare sowie Notarassessorinnen und Notarassessoren in Mecklenburg-Vorpommern vom 25. November 2014 (GVOBl. M-V S. 629) sowie dem ent-sprechenden Informationsblatt entnommen werden, das zum Download im Re-gierungsportal (www.regierung-mv.de) unter Justizministeri-um/Karriere/Stellenangebote zur Verfügung steht.
Die Bewerber sollen bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist

  • über die Befähigung zum Richteramt nach dem Deutschen Richtergesetz verfügen und
  • überdurchschnittliche Leistungen in den juristischen Staatsprüfungen erbracht haben. Vorzugsweise soll das Zweite juristische Staatsexamen mit einem mindestens „vollbefriedigenden“ Ergebnis abgeschlossen worden sein.

Bewerbungen sind bis zum 07.01.2021 zweifach mit Anlagen unter der folgen-den Anschrift einzureichen:

Notarkammer Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 26
19055 Schwerin

Interessenten können den zu verwendenden besonderen Vordruck telefonisch unter 0385 581 2575 anfordern.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren ist in der Richtlinie zur Ausführung der Bundesnotarordnung vom 25. November 2014 (AmtsBl. M-V S. 1186), geändert durch Verwaltungsvorschrift vom 2. Januar 2017 (AmtsBl. M-V S. 28), geregelt.

Kurzinfo für die Referendare in Lübeck!

Klausurenkurse Lübeck:

Die Besprechungen zum Kleinen und Großen Klausurenkurs in Lübeck am 17.12.2020 und am 07.01.2021 entfallen ersatzlos. Abgegebene Klausuren werden per Post zugeschickt.

Für weitere Informationen für die Klausurenkurse verweisen wir auf die Homepage des Landgerichts Lübeck.Für die am 17.12.2020 auszugebende Klausur befinden sich für die Besprechung im Januar außerdem Hinweise auf dem Deckblatt der Klausur.

Fortbildung für Referendar:innen Materielles Strafrecht Februar 2021

Mitteilung des OLG Schleswig:

Termin:
Montag, 22. Februar 2021
Dienstag, 23. Februar 2021
jeweils von 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort:
Außenstelle der Staatsanwaltschaft Kiel
Knooper Weg 103
24116 Kiel
2. OG/Raum 239

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich an Referendarinnen und Referendare des Landes Schleswig-Holstein, die Kenntnislücken im materiellen Strafrecht schließen wollen.

Inhalte der Veranstaltung:
Klausurrelevante Schwerpunkte des allgemeinen und besonderen Strafrechts im Assessorexamen

  • Nichtvermögensdelikte
  • Vermögensdelikte
  • Allgemeiner Teil

Referentin/en:
Staatsanwalt Matthias Pfaff
Staatsanwalt Detmar Kofent
Staatsanwältin Meylin Pietzsch
Staatsanwalt (GrL) Dr. Martin Soyka

– alle Staatsanwaltschaft Kiel –

Teilnehmerzahl:
Max. 15

Anmeldungen:
Die Anmeldung erfolgt nur per Mail und unter Angabe des Einstellungsdatums an

olg-fortbildung@olg.landsh.de

bis zum 08. Januar 2021

Die Plätze werden vorrangig nach Dienstalter, nachrangig nach Eingangsdatum der Anmeldung vergeben.

Hinweise:
Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Behinderungen werden gebeten, etwaigen Hilfsbedarf mit der Anmeldung mitzuteilen, damit die notwendigen Vorkehrungen betroffen werden können.
Kosten:
Die Kosten der Veranstaltung werden übernommen. Reisekosten werden nicht erstattet.

Es wird darauf hingewiesen, dass Tagungsgetränke etc. im Tagungshaus nicht zur Verfügung stehen.

Hinweis Covid19:
Personen haben im gesamten Tagungsbereich einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m zueinander einzuhalten, und zwar sowohl in den Gebäuden als auch im Freien. Wo dieser Sicherheitsabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, gilt sowohl im Gebäude als auch im Freien die Pflicht zum Tragen eines „Nasen- und Mundschutzes“ (Maske).

In den Tagungsräumen und sonstigen Aufenthaltsbereichen ist die Möblierung zur Wahrung des Mindestabstandes von 1,5 m angepasst; dieser Abstand darf nicht eigenmächtig verringert werden.

In den Tagungshäusern werden Desinfektionsmittel vorgehalten und es gelten die dortigen Hygiene- und Abstandsvorschriften.

Einschränkungen ab dem 16.12.2020

Mitteilung des OLG Schleswig:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der weiterhin steigenden Zahlen von Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 treten in dieser Woche weitere, zum Teil erheblich einschränkende Regelungen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Virus in Kraft. Dem dynamischen Infektionsgeschehen ist auch durch die weitere Gestaltung der Referendarausbildung Rechnung zu tragen, sodass für einen Übergangszeitraum auch hier persönliche Kontakte in weiterem Umfang als bisher vermieden werden sollen.

In Abstimmung mit dem Ministerium und im Auftrag der Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts bitte ich daher, ab dem 16. Dezember 2020 um Beachtung folgender Grundsätze für die Referendarausbildung:

  • Die Einzelausbildung der Referendarinnen findet weiterhin statt. Bei der Ausbildung ist der persönliche Kontakt mit den Ausbilderinnen und anderen Mitarbeiter*innen der ausbildenden Stelle auf das absolut notwendigste Minimum zu beschränken.
  • Gruppenveranstaltungen (Einführungslehrgänge, Arbeitsgemeinschaften, Klausurenkurse, Lehrgänge im Rahmen des EVD, …) finden vorübergehend nicht mehr als Präsenzunterricht statt. Diese Veranstaltungen sollen im Rahmen des Möglichen durch den Einsatz entsprechender technischer Mittel als Fernunterricht fortgeführt werden.

Die Einzelheiten zur genauen Ausgestaltung der Ausbildung sind vor Ort unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen und Gegebenheiten sowie der jeweiligen Lehrkonzepte der Ausbilder*innen zu regeln. Die Länge des Übergangszeitraums kann leider nicht vorausgesagt werden. Ich hoffe aber, dass das Infektionsgeschehen alsbald im nächsten Jahr wieder eine Rückkehr zur bislang geübten Praxis – und langfristig weitere Lockerungen – zulässt. Für Ihren Einsatz und Ihre Leistungsbereitschaft möchte ich mich im Namen der gesamten Referendarabteilung und ausdrücklich auch im Namen der Präsidentin herzlich bedanken und wünsche Ihnen ein friedliches Weihnachtsfest, und dass Sie gesund – und zuversichtlich – in das neue Jahr starten.