Revisions AG in Lübeck

In Kooperation der Landgerichtsbezirke Lübeck und Itzehoe wird für die Referendarinnen und Referendare eine freiwillige Revisions-AG zur Vorbereitung auf entsprechende Strafrechtsklausuren in der zweiten Staatsprüfung für Juristen angeboten.

Die Arbeitsgemeinschaften richten sich in erster Linie an die Referendarinnen und Referendare der Anwaltsstation, also am Beginn des zweiten Jahrs der Ausbildung.

Die Arbeitsgemeinschaften werden drei Mal im Jahr (in der Regel im Februar, Juni und Oktober) angeboten und finden in der Regel an Freitagnachmittagen im Schulungszentrum, Am Burgfeld 9, statt.

Sie werden geleitet durch den Vorsitzenden Richter am Landgericht Kai Schröder und Rechtsanwalt Frank Eckhard Brand.

Termine im Februar/März/April 2020

Freitag, 28. Februar 2020, 14.00 – 18.00 Uhr Leiter: RA Brand
(Stoffvermittlung)

Freitag, 06. März 2020, 14.00 – 18.00 Uhr Leiter: VorsRiLG Schröder
(Klausurbesprechung)

Freitag, 20. März 2020, 14.00 – 18.00 Uhr Leiter: VorsRiLG Schröder
(Klausurbesprechung)

Freitag, 03. April 2020, 14.00 – 18.00 Uhr Leiter: RA Brand
(Stoffvermittlung)

Die AG findet im Schulungszentrum des Landgerichts Lübeck, Raum 203, Am Burgfeld 9, 23568 Lübeck, statt.

Anmeldung telefonisch oder schriftlich über die Referendarabteilung des Landgerichts Lübeck!

Die nächste Revisions-AG wird mutmaßlich im Juni 2020 stattfinden.

Stationsangebot Ableton

Über Ableton 
Die beruflichen Werdegänge unserer Mitarbeiter sind sehr unterschiedlich. Uns verbindet die Über-zeugung, dass jeder von uns die Fähigkeiten und das Know-how hat, zu etwas Großem beizutragen: zur Gestaltung der Zukunft der Musikkultur. 

Wir begeistern uns für das, was wir machen – gleichzeitig wollen wir uns stetig verbessern. Deswe-gen legen wir großen Wert auf ein Umfeld, in dem sich unsere Mitarbeiter persönlich und beruflich wei-terentwickeln können. Für uns kommen die besten Er-gebnisse von Teams, die heterogen zusammenge-setzt sind. Aus diesem Grund setzen wir uns für mehr Vielfalt am Arbeitsplatz ein und gewährleisten Chan-cengleichheit bei der Einstellung neuer Mitarbeiter. 

Bei Ableton arbeitest Du in einem entspannten und gleichzeitig dynamischen Umfeld mit Kollegen, die Musik und Technik lieben. Hier ist Deine Kreativität gefragt – und die Bereitschaft, sich weiterzuentwi-ckeln. So wirst Du Teil eines expandierenden, vielfäl-tigen Unternehmens. 

Deine Rolle
Wir bieten Dir die Möglichkeit, die Arbeit in der Rechtsabteilung eines mittelständischen Unterneh-mens mit internationaler Ausrichtung kennen zu ler-nen. 

Deine Aufgaben
Die Schwerpunkte Deiner Tätigkeit liegen im: 

• IT-Recht 

• Datenschutzrecht 

• Medienrecht 

• Urheberecht 

• Markenrecht 

• Internationalen Wirtschaftsrecht 

• sowie in der Vertragsgestaltung 

Idealerweise bringst Du spezielle Erfahrungen in die-sen Bereichen mit und unterstützt damit die Justiziare in ihren täglichen Aufgaben. Zusätzlich übernimmst Du eigenverantwortlich kleinere Projekte des Teams. 

Dein Profil 

• 1. Juristisches Staatsexamen 

• Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift 

• Selbständige, gewissenhafte und systemati-sche Arbeitsweise 

• Vorkenntnisse in den relevanten Rechtsge-bieten aus dem Studium oder einer früheren Tätigkeit 

Bewerbung 

Du erkennst Dich in diesem Profil wieder? Dann be-wirb Dich bitte mit Deinem Lebenslauf, einem An-schreiben sowie einschlägigen Zeugnissen unter 

jobs@ableton.com

Bitte teile uns auch Dein gewünschtes Einstiegsdatum mit. 

Ableton_Stationsangebot

 

Stellenangebot beim Bundesministerium für Finanzen

Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d) – Stellen Sie die Weichen für eine moderne und zukunftsweisende Finanzpolitik

Sie interessieren sich für Politik und Finanzen und möchten mit Ihrer Arbeit einen aktiven Beitrag zu einem modernen und gut funktionierenden Staat leisten?

Für unsere vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben rund um Steuern, Finanzmärkte, Europa, Haushalt und Digitalisierung suchen wir engagierte Volljuristinnen und Volljuristen mit und ohne Berufserfahrung. Es erwartet Sie ein attraktiver Arbeitsplatz im Herzen Berlins, der Ihnen neben Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten sichere und flexible Arbeitsbedingungen bietet.

Dienstort: Berlin

Die Aufgaben hängen vom jeweiligen Einsatzbereich ab

 Nationale, europäische und internationale Steuer- oder Finanzmarktpolitik gestalten und umsetzen

Deutsche Positionen zu Themen der Wirtschafts- und Währungsunion sowie zu Finanz- und Finanzmarktregulierungsfragen der Europäischen Union entwickeln und auf EU-Ebene vertreten

Den Bundeshaushalt aufstellen und die Auswirkungen der Politik auf den Haushalt begleiten

Nationale und europäische Zoll- und Verbrauchsteuergesetzgebung mitgestalten und die Zollverwaltung strategisch steuern

Die Digitalisierung des Bundes im Projekt „IT-Betriebskonsolidierung Bund“ gestalten

Bei der politischen Planung und Koordinierung mitwirken

Anforderungen

 Volljuristin bzw. Volljurist mit Abschluss eines juristischen Staatsexamens mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ und des anderen mindestens mit der Note „befriedigend“
Kenntnisse in dem jeweiligen Einsatzbereich, erworben z.B. durch die juristische Ausbildung und/oder anschließende Berufserfahrung
Gute Englischkenntnisse sowie möglichst auch Französischkenntnisse oder Fremdsprachenkenntnisse in einer anderen Sprache der Europäischen Union
Darüber hinaus sollten Sie die Fähigkeit besitzen, sich schnell in neue und wechselnde Aufgabenstellungen einzuarbeiten und komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten. Insbesondere Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick (auch auf europäischer bzw. internationaler Ebene) und Teamfähigkeit zeichnen Ihre Persönlichkeit aus.

Unser Angebot

Ein verantwortungsvoller, interessanter und vielseitiger Arbeitsplatz mit hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz.

Wechselnde Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen des Ministeriums sowie internationale Verwendungen in deutschen Botschaften oder supra- bzw. internationalen Organisationen (z.B. EU-Kommission, IWF, Weltbank, OECD, EZB, Single Resolution Board, ESMA, EBA, EIOPA).

Sofortige Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13), soweit Sie über Berufserfahrung nach dem 2. Staatsexamen verfügen. Können Sie diese noch nicht nachweisen, werden Sie zunächst in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis nach den Bestimmungen des TVöD (Entgeltgruppe 13) eingestellt und nach einem Jahr in das Beamtenverhältnis auf Probe (Besoldungsgruppe A 13) übernommen.

Beamtinnen und Beamte aus anderen Verwaltungen werden in ihrem bisherigen Amt (max. Besoldungsgruppe A 14) nach einer vorhergehenden Abordnung versetzt.

Für alle gilt: Sie erhalten die sog. „Ministerialzulage“. Bei der Stufenzuordnung in der Besoldung wird Ihr bisheriger Werdegang berücksichtigt.

Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld: Teilzeitbeschäftigung, mobiles Arbeiten, Telearbeit etc. sind grundsätzlich möglich.

Gesundheitsförderung (insbesondere diverse Sportangebote)

Für das BMF ist die Gleichstellung von Frauen und Männern ein wichtiges Ziel. Es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Das BMF unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber und begrüßt daher deren Bewerbungen. Soweit bei schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern ein zeitlicher Kausalzusammenhang zwischen dem Eintritt der Schwerbehinderung und dem Ablegen eines der beiden Examina nachweisbar ist, wird der Abschluss beider Examina mindestens mit der Note „befriedigend“ vorausgesetzt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung über www.interamt.de, Stellen-ID 565738, bis zum 23. Februar 2020.

Zur Bewerberauswahl finden voraussichtlich in der 12. Kalenderwoche mehrere eintägige Auswahlverfahren statt.
Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne Frau Almstedt und Frau Hörner (Tel.: 03018 682 – 1212, E-Mail:Bewerbung@bmf.bund.de). Weitere Informationen über das BMF, das Ministerium als Arbeitgeber sowie zum Datenschutz bei Bewerbungen finden Sie im Internet unter www.bundesfinanzministerium.de.

Über künftige Stellenausschreibungen informiert Sie unser Newsletter.

Wir suchen in Kürze auch Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler. Diese Stellenausschreibung finden Sie unter www.bundesfinanzministerium.de.

 

Fortbildung Kommunikation Juni 2020 in Bordesholm

„Kommunikation für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare“ 

Fortbildungsveranstaltung der Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts 

Termin: Am Donnerstag, 25. Juni 2020, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr  und Freitag, 26. Juni 2020, 9.00 Uhr – 17.00 Uhr 

Tagungsort: Verwaltungsakademie Bordesholm, Heintzestr. 13, 24582 Bordesholm 

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an Referendarinnen und Referendare des Landes Schleswig-Holstein, die am Beginn ihrer Ausbildung stehen. 

Inhalte der Veranstaltung: 

Alles Fach- und Methodenwissen nützt nichts, wenn es nicht der Situation angemessen und wirksam kommuniziert wird. Und eine Ausbildung ist nur dann erfolgreich, wenn die Rahmenbedingungen gut verhandelt sind. Dieses Seminar bietet Ihnen praxisgerechte Tipps für die erfolgreiche, mündliche Kommunikation in Ihrer Rolle. Dies sind die Lernfelder: 

 Das Ausbildergespräch
 Der Faktenvortrag vor Ausbilder und Vorgesetztem
 Argumentieren vor Gericht
 Das Plädoyer des Staatsanwalts
 Der förmliche Aktenvortrag
 Das Mandantengespräch 

Gearbeitet wird an Ihren individuellen Anliegen und an konkreten Fällen. Sie erfahren 

 worauf es in den jeweiligen Gesprächen ankommt
 wie Sie Gespräche vorbereiten und steuern
 was die „Golden Rules“ des Aktenvortrags sind
 wie Sie die Grundregeln der rhetorischen Argumentation leicht beherrschen
 wie Sie sich souverän präsentieren und Anspannung zu ihrem Vorteil nutzen. 

Sie erhalten umfangreiche, begleitende Skripten. 

Referent/in:
Dr. Stefan Goes (communicare), Spezialist für wirksame Kommunikation
Ri´inAG Ulrike Prahl, AG Lübeck 

Teilnehmerzahl: max. 16 

Anmeldungen: Die Anmeldung unter Angabe des Einstellungsdatums erfolgt nur per Mail an 

olg-fortbildung@olg.landsh.de bis zum 24. April 2020 

Die Plätze werden vorrangig nach Dienstalter verteilt. Bei gleichem Dienstalter entscheidet das Los. 

Hinweise:
Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Behinderungen werden gebeten, etwaigen Hilfsbedarf mit der Anmeldung mitzuteilen, damit die notwendigen Vorkehrungen getroffen werden können. Sollten Lebensmittelunverträglichkeiten bestehen, wird gebeten, sich direkt mit dem Tagungshaus in Verbindung zu setzen. 

Kosten:
Die Kosten der Veranstaltung werden übernommen. Reisekosten werden nicht erstattet. 

Tagungsgetränke stehen zur Verfügung. Das Mittagessen wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst gezahlt (7 €). Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken nicht gestattet ist. 

Fortbildung: Materielles Strafrecht Kiel April 2020

 Fortbildung für Referendarinnen und Referendare:  Materielles Strafrecht 

Fortbildungsveranstaltung
der Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts 

Termin: 

Montag, 20. April 2020 

Dienstag, 21. April 2020 

jeweils von 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr 

Tagungsort:
Außenstelle der Staatsanwaltschaft Kiel, Knooper Weg 103, 24116 Kiel, 2. OG/Raum 239 

Zielgruppe:
Die Fortbildung richtet sich an Referendarinnen und Referendare des Landes Schleswig-Holstein, die Kenntnislücken im materiellen Strafrecht schließen wollen. 

Inhalte der Veranstaltung:
Klausurrelevante Schwerpunkte des allgemeinen und besonderen Strafrechts im Assessorexamen 

 Nichtvermögensdelikte 

 Vermögensdelikte 

 Allgemeiner Teil 

Referentin/en: 

Staatsanwalt Matthias Pfaff 

Staatsanwalt Detmar Kofent 

Staatsanwältin Meylin Pietzsch 

Staatsanwalt (GrL) Dr. Martin Soyka 

– alle Staatsanwaltschaft Kiel – Präsidentin des Schleswig- Holsteinischen Oberlandesgerichts 

Teilnehmerzahl: Max. 30 

Anmeldungen: Die Anmeldung erfolgt nur per Mail und unter Angabe des Einstellungsdatums an 

olg-fortbildung@olg.landsh.de 

bis zum 21. Februar 2020. 

Die Plätze werden vorrangig nach Dienstalter, nachrangig nach Eingangsdatum der Anmeldung vergeben. 

Hinweise: Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Behinderungen werden gebeten, etwaigen Hilfsbedarf mit der Anmeldung mitzuteilen, damit die notwendigen Vorkehrungen getroffen werden können. 

Kosten: Die Kosten der Veranstaltung werden übernommen. Reisekosten werden nicht erstattet. 

Es wird darauf hingewiesen, dass Tagungsgetränke etc. im Tagungshaus nicht zur Verfügung stehen. 

Startups beraten als freier Mitarbeiter im Home Office für 30€/h

Unterstützt uns bei der Beratung von Startups im Wirtschaftsrecht! Wir suchen bundesweit Referendare und Absolventen mit VB und sehr gutem Englisch als freie Mitarbeiter von zu Hause aus für bis zu 15h/Woche à 30€/h . Mehr Infos unter http://streifflaw.de/freie-mitarbeiter/ 
Wir freuen uns über eure Bewerbungen mit relevanten Nachweisen an hi@streifflaw.de

„R&P Insight“ der Kanzlei Renzenbrink & Partner 27.02.20

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir suchen Berufsanfänger, Referendare und Wissenschaftliche Mitarbeiter, die Freude an der Lösung anspruchsvoller juristischer Aufgaben sowie ein ausgeprägtes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen haben. Wir sind eine führende Corporate Boutique im Transaktionsbereich

(Private Equity / M&A / Venture Capital, Corporate, Tax) sowie für streitige Verfahren (Litigation /
Arbitration). Hierfür sind wir im Rahmen der JUVE Awards als „Kanzlei des Jahres im Norden

2018“ ausgezeichnet worden. Zudem haben wir im Rahmen der jurratio jobs awards 2020 „Die besten Arbeitgeber für das Referendariat“ Top-Platzierungen erreicht und zählen somit bundesweit zu den besten Arbeitgebern für die Anwaltsstation im Referendariat.

Wir laden Sie herzlich ein, am Donnerstag, den 27. Februar 2020 einen Blick hinter die Kulissen unserer Corporate Boutique im Valentinskamp 70 (EMPORIO), 20355 Hamburg zu werfen. Im

Anschluss möchten wir den Abend gern bei einem zwanglosen Get-together mit dem einmaligen Ausblick aus unseren Kanzleiräumen im 21. Stock beschließen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Donnerstag, den 27. Februar 2020

Ablauf 19:00 Uhr Empfang

19:15 Uhr Praxiseinblicke in die Bereiche:

· Corporate (allgemeine gesellschaftsrechtliche Beratung)

· Transaktionsberatung (besondere Rolle des “Transaktionsanwalts”)

· Litigation/Arbitration (Prozessführung vor staatlichen Gerichten und in Schiedsverfahren    insbesondere Gesellschafterstreitigkeiten und Organhaftung)

· Tax (steuerrechtliche Beratung)

ab 20:00 Uhr Get-together

Anmeldung Per E-Mail: info@hav.de

Dresscode: Come as you are

Einladung RP Insight_27.02.20_hav