Workshop „Wichtige Tipps für Bewerbung und Gehaltsverhandlung

Liebe Referendarinnen,

 
wir freuen uns, Euch die Informationen zu dem zweiten OnlineKurzworkshop, den wir zusammen mit Dr. Lisa Teichmann veranstalten, bekannt zu geben:
 
1. Dezember 2022, um 18 Uhr zum Thema: „Wichtige Tipps für Bewerbung und Gehaltsverhandlung“ 
 
Inhalte: 

  • Wie gestaltest Du Deine Bewerbungsunterlagen, wenn Du noch wenig/keine Erfahrung in dem Beruf(sfeld) hast?
  • Wie bereitest Du das Bewerbungsgespräch optimal vor?
  • Wie erhältst Du die für Dich relevanten Informationen im Bewerbungsgespräch?
  • Drei essentielle Tipps für Deine Gehaltsverhandlung
Lisa wird circa 30-40 min referieren. Anschließend könnt ihr für ca. 20 bis 30 min Eure Fragen stellen.
 
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über Eventbrite, und zwar wie folgt:
 
1) Bitte über den folgenden Link das kostenlose Ticket buchen:
 
2) Ihr erhaltet das Ticket mit dem Online-Link per E-Mail zugesandt.
 
3) Bitte – anschließend oder vorher – bei Eventbrite ein Konto anlegen („registrieren“), falls ihr noch kein Konto habt. Dieser Schritt erfolgt nicht zusammen mit der Ticketbuchung, auch wenn es den Eindruck erweckt. Spätestens wenn ihr am Veranstaltungstag Euer Ticket einlöst, wird die Registrierung erforderlich.
 
4) Am Tag der Veranstaltung klickt ihr auf den Link auf Eurem Ticket und werdet zur Event-Seite geleitet, wo ihr der Online-Veranstaltung beitreten könnt.
 
Für alle, die Lisa noch nicht kennen: Lisa ist Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin in einer renommierten Wirtschaftskanzlei in Berlin. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Juristinnen im Referendariat, Berufseinstieg und der Karriereplanung zu unterstützen. Sie möchte engagierte Frauen – häufig bevor sie sich dessen bewusst werden – auf berufliche Stolpersteine und Herausforderungen hinweisen und Ihnen zeigen, wie sie sich beruflich gut und authentisch aufstellen und entwickeln. Lisas Homepage mit dem gesamten Mentoring-Angebot findet ihr hier: lisateichmann-mentoring.de
 
Lisa und wir freuen uns auf Euch!

Karrieretag Jura am 18. November 2022 in Köln

Karrieretag Jura am 18. November 2022 in Köln

Programm: Jura-Studierende treffen renommierte Wirtschaftskanzleien in kleiner Runde und können ihre Fragen zu Bewerbung und Karriere stellen. Außerdem auf dem Programm stehen Netzwerken am Büfett und ein Vortrag über den Staatsdienst.

Zielgruppe: alle Jura-Studierenden ab dem 4. Semester mit mindestens 8,5 Punkten in den Großen Scheinen bzw. im staatlichen Teil der Ersten Juristischen Prüfung

Bewerbungsfrist: Sonntag, 30. Oktober 2022. Die Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Plätze ist begrenzt.

Weitere Infos und Bewerbung: https://www.e-fellows.net/KTJKoeln

Workshop „FemaleTalent@Hengeler“ am 25.11.2022

Am 25. November 2022 veranstaltet Hengeler Mueller einen exklusiven Workshop für interessierte Juristinnen* zum Thema „FemaleTalent@Hengeler“ in Frankfurt am Main.

Der ganztägige Workshop gibt den Teilnehmerinnen die Möglichkeit einen umfassenden Einblick in den Werdegang und Alltag unserer Partnerinnen, Counsel und Associates zu erhalten und

viele Fragen zu stellen. In den Räumlichkeiten von Schauspiel Frankfurt besteht darüber hinaus die Gelegenheit mit erfahrenen Coaches der Improvisationsschule “Die Gorillas” Improvisation als kommunikative Kompetenz zu entdecken.

Weitere Informationen sind der beigefügten Datei zu entnehmen oder auf unserer Homepage unter: https://www.hengeler.com/de/karriere/veranstaltungen/female-talent-1

Anmeldeschluss ist der 06. November 2022.

Allen Teilnehmerinnen werden selbstverständlich die anfallenden Reisekosten (Kilometerpauschale bei Anreise mit dem Pkw, Bahnfahrt 2. Klasse oder vergleichbarer Flug (Economy), Taxi vom/zum Bahnhof oder Flughafen) erstattet und für eine Hotelunterbringung am 24. November 2022 in Frankfurt am Main ist gesorgt.

* Teilnehmen können Juristinnen mit Prädikatsexamen („vollbefriedigend“ oder besser).

Flyer

Poster

Veranstaltung am 26.10.22: „Klimaschutz im Namen des Volkes?“

An alle Interessierten,

die Neue Richtervereinigung möchte auf eine Online-Veranstaltung unserer Nachwuchsgruppe „Ganz Neue Richter“ hinweisen:

am 26. Oktober 2022 um 20 Uhr:

“Klimaschutz im Namen des Volkes?”

Referentin wird Dr. Roda Verheyen sein, Rechtsanwältin und Richterin am Hamburgischen Verfassungsgericht.

Nach den spektakulären Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichts (sog. „Klimabeschlüsse“, NVwZ 2021, 951) beschäftigt sich die Referentin, selbst Prozessbevollmächtigte bei dem Bundesverfassungsgericht in o.g. Sache, mit Klimaklagen vor den Fachgerichten und dem EGMR. In ihrem ca. 60-minütigen Vortrag berichtet sie von den aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich. Im Anschluss freuen wir uns auf eine Diskussion mit Euch; kritische Meinungen und Fragen zu dem Thema gibt es mit Sicherheit viele.

Was haltet Ihr bei diesem gesamtgesellschaftlichen Kontext von der Rolle der Fachgerichte? Geht es bei den Klagen mit Klimabezug vor Zivil- und Verwaltungsgerichten vorwiegend um kommunikative Ziele und/oder gibt es realistische Erfolgsaussichten dieser Klagen?

Wir freuen uns über Anmeldungen von allen Interessierten an ganz@neuerichter.de.

  • Der Link: https://www.bbb4all.de/conference/join/729nOIx71wQU9n956g6Y
  • Der Raum wird ab ca. 19:50 Uhr offen sein für den Sound- und Videocheck.
  • Wir machen maximal 90 Minuten.
  • Die Veranstaltung ist offen für Kolleg:innen mit Interesse an der NRV und ihren Themen. Ihr könnt diese E-Mail also gerne weiterleiten!
  • Meldet Euch im Raum an mit eurem Vor- und Nachnamen sowie der Institution, für die ihr derzeit tätig seid (Beispiel: “Max Musterfrau (Mustergericht Musterort)”.

https://www.neuerichter.de/bund/buvo/termine/date/klimaschutz-im-namen-des-volkes-319

Der Bundesvorstand der Neuen Richtervereinigung

Neue Richtervereinigung | Bundesbüro |
Greifswalder Str. 4 | 10405 Berlin
Tel. 030-420 223 49 | Fax 030-420 223 50 | mobil 0176-567 996 48
bb@neuerichter.de | www.neuerichter.de

Infoabend zum Thema Berufsfeld Tech-Anwalt/Anwältin in Hamburg

Am 2. November 2022 veranstaltet Taylor Wessing gemeinsam mit RAILS einen Infoabend zum Thema Berufsfeld Tech-Anwalt/Anwältin in Hamburg.

Wir möchten gerne unseren Bereich IT/Datenschutz vorstellen und würden uns freuen auch möglichst viele Referendare begeistern zu dürfen. Anbei findet ihr unsere Flyer für das Event.

Flyer InfoabendFlyer Infoabend

Energiekrise – und nun? Kanzleiabend bei Chatham Partners in Hamburg

Neuer Wall 50, Eingang Bleichenbrücke, 20354 Hamburg

Liebe Referendarinnen und Referendare, liebe Interessierte,

wir freuen uns sehr, Euch zu unserer nächsten Veranstaltung einzuladen, bei der wir Euch einen Eindruck von der Arbeit unseres Energie-Teams verschaffen wollen.

Die aktuelle Energiekrise ist aus dem Tagesgeschehen nicht mehr weg zu denken, die Angst vor der nächsten Heizkostenabrechnung ist nicht nur bei großen Industrieunternehmen greifbar und überhaupt: müssen wir im Winter frieren? Machen wir jetzt den Kohle- und Atomausstieg rückgängig?

All das sind Themen, die uns alle ganz aktuell beschäftigen. Doch welche Gegenmaßnahmen müssen getroffen werden, damit die Energiekrise nicht nur abgewendet wird, sondern auch kein weiteres Mal in diesem Ausmaß zuschlägt?

Allen ist klar, dass die Erneuerbaren Energien dabei eine Schlüsselrolle spielen sollen. Was das genau heißt, welche kurzfristigen und langfristigen Maßnahmen dafür vorgesehen sind und welche Themen das Energie-Team von Chatham Partners in der täglichen Beratungspraxis beschäftigen, wollen wir gemeinsam mit Euch bei unserem nächsten Referendar-Abend diskutieren.

Felix Fischer, Gründungspartner von Chatham Partners und Leiter unserer Praxisgruppe Energie, Marieke Lüdecke und Thomas Hinrichsen, beide Senior Associate in der Praxisgruppe, werden Euch durch den Abend führen und einen Überblick über die derzeit beabsichtigten (Gegen-)Maßnahmen geben und dabei erläutern, welche spannenden Fragen im Bereich der Erneuerbaren für Anwältinnen und Anwälte aufkommen.  Im Anschluss freuen wir uns wie immer auf spannende Gespräche bei Fingerfood und Drinks.

Die Veranstaltung findet in unseren Kanzleiräumen statt und ist offen für alle interessierten Juristinnen und Juristen. Wir freuen uns auf eine Rückmeldung, ob Ihr kommen könnt bis Dienstag, den 25. Oktober 2022.

Im Zusammenhang mit der Verwendung der Anmeldefunktion weisen wir auf unsere Datenschutzerklärung hin. Wenn Ihr Euch über diese Seite anmeldet, nehmen wir Euch in unseren Verteiler für künftige Veranstaltungen auf. Solltet Ihr damit nicht einverstanden sein, bitten wir um Abmeldung per E-Mail an events@chatham.partners.

Viele Grüße

Euer Chatham-Team

* Hinweise: Selbstverständlich gelten auch bei unseren Veranstaltungen die aktuellen Bestimmungen zur Eindämmung der COVID-Pandemie. Über etwaige Auflagen oder Beschränkungen werden wir Euch kurzfristig noch einmal informieren.

3-tägiger Online-Crashkurs Strafrecht von RiOLG Sascha Kurz

Sehr geehrte Referendare*innen,

auf vielfachen Wunsch biete ich vom 4. bis 18. November 2022 einen 3-tägigen Online-Crashkurs an, um in kurzer Zeit wichtiges Wissen für die 2. juristische Staatsprüfung zu wiederholen.

Primär ist der Kurs ausgelegt auf Examenskandidaten*innen und alle, die ihr Wissen noch einmal in kompakter Form wiederholen wollen. Das Tempo und der Umfang der Beispiele für die jeweiligen Systematiken sind dementsprechend angepasst. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zum großen Kurs. Ziel auch dieses Kurses ist es, das wichtige Systemverständnis in wenigen Tagen “abzuchecken”. In den drei Tagen wird nochmals das gesamte Wissen aus dem großen Kurs wiederholt und die zugrundeliegenden Systematiken werden aufgezeigt.

Aber auch Anfänger*innen können teilnehmen. Die Rückmeldungen früherer Teilnehmer*innen ohne Vorkenntnisse haben gezeigt, dass auch sie dem Kurs sehr gut folgen konnten und das frühe Systemverständnis schon vor der Strafstation sehr hilfreich war. Anhand der Vorbereitungsunterlagen und den Lernvorschlägen können auch “Unerfahrene” sich anhand des Kurses in kurzer Zeit einen sehr guten Überblick über die Themen der Strafrechtsklausur in der 2. juristischen Staatsprüfung verschaffen. Daher sind auch Teilnehmer*innen aus früheren Ausbildungsstadien herzlich eingeladen.

Vor allem das Lernen und sofortige Üben an topaktuellen und u.U. kommenden Examensfällen dürfe zu jeder Examensvorbereitung passen. Die Fälle können zuhause gelöst werden. Am Ende des Kurstages werden die übersandten Fälle gelöst und dabei die zuvor im Kurs aufgezeigte und dem jeweiligen Fall zugrundeliegende Systematik nochmals dargestellt. So Üben Sie nicht nur an Fällen, die im Examen, die Grundlage Ihrer Klausur sein könnten, sondern überprüfen sogleich Ihr Systemverständnis.

Da nicht jeder die Kurse und mich bereits kennt, bin ich gerne der Bitte nachgekommen und habe Ihnen eine kurze Vorstellung angehängt. Darin finden Sie auch ein Beispiel, welches aufzeigt, wie wertvoll das Systemverständnis im Strafrecht für Klausuren und Aktenvorträge ist. Außerdem ist ein Auszug der Feedbacks aus dem letzten Kurs angehängt.

Für Unentschlossene gibt es die Möglichkeit, zunächst nur den 1. Kurstag zu buchen. Mit dem mitgesandten Gutschein, kann auch im Anschluss an den 1. Kurstag der Gesamtkurs unter Anrechnung des bereits bezahlten Betrages noch zum günstigeren Gesamtpreis gebucht werden.

Natürlich finden Sie alle Informationen zu den Kursen auch auf der Webseite: www.kurz-check.de

Ich würde mich freuen, Sie im November im Kurs begrüßen zu dürfen.

Beste Grüße und auf bald im Kurs!

S. Kurz

Vorstellung Crashkurs